Bonn

»Nein zu Judenhass«

Demonstration gegen die Boykottbewegung BDS in Berlin, 2017 Foto: Gregor Zielke

Die Kölner Aktivistin Malca Goldstein-Wolf ruft am Donnerstag, 24. Januar, in Bonn zu einer Protestaktion unter dem Motto »Nein zu Judenhass – Nein zum BDS« auf. Um 18 Uhr soll die Demonstration an der Ecke Clemens-August-Straße/Sebastianstraße beginnen. Dabei soll unter anderem Brigitte Berger von der Bonner Arbeitsgemeinschaft der Deutsch-Israelischen Gesellschaft zu den Teilnehmern sprechen.

Anlass ist eine von der »Palästinensischen Gemeinde Bonn« organisierte Veranstaltung, die vom Verein »Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost« und der BDS-Gruppe Bonn unterstützt wird und auf der ein Vorstandsmitglied der »Jüdischen Stimme« über »Israels rechte Freunde in Europa und den USA« sprechen will.

boykott Der BDS versucht, in Deutschland immer weiter Fuß zu fassen. Sein Ziel ist der wirtschaftliche, politische und kulturelle Boykott Israels«, sagt Goldstein-Wolf. Dagegen müsse Haltung gezeigt werden. »Auch wenn das laute Demonstrieren den meisten Juden wesensfremd ist, scheint politisches Taktieren oftmals nicht mehr auszureichen.«

Die Stadt Bonn hatte im Veranstaltungskalender für den Vortrag geworben, den Eintrag nach Hinweisen gelöscht. Frankfurt am Main, München und andere Städte stellen der BDS-Kampagne keine Räume mehr für ihre Veranstaltungen zur Verfügung.

Im vergangenen Jahr beschloss der Bundestag, BDS-Aktionen abzulehnen. Ähnlich entschieden mehrere Landesparlamente. Felix Klein, Antisemitismusbeauftragter der Bundesregierung, verurteilt die BDS-Bewegung ebenfalls. Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, sagte in der vergangenen Woche: »Die Stoßrichtung der BDS-Bewegung ist unzweifelhaft antisemitisch.« Wer mit BDS zusammenarbeite, der mache sich diese Haltung zu eigen.  ja

Jewrovision

»Die Vorfreude ist extrem groß«

Daniel Botmann über ein ganz besonderes Event zum jüdischen Gesangs- und Tanzwettbewerb

von Philipp Peyman Engel  18.06.2021

Schalom Aleikum

Zehn Stimmen gegen Judenhass

Zentralrat präsentiert den neuen Band des jüdisch-muslimischen Dialogprojekts

 18.06.2021

Ulm

Polizei veröffentlicht Video mit Tatverdächtigem

Nach dem Anschlag auf die Synagoge ermitteln Behörden wegen versuchter Brandstiftung

 17.06.2021

Thüringen

Unermüdliches Engagement

Die Opferberatungsstelle »ezra« begeht ihr zehnjähriges Jubiläum

 17.06.2021

Diskussion

Herausforderung und Segen

Warum die Gemeinden von 30 Jahren Zuwanderung immer noch enorm profitieren

von Eugen El  17.06.2021

Köln

Synagogen aus Null und Eins

Das NS-Dokumentationszentrum zeigt im Rahmen des 1700-Jahre-Festjahrs eine Ausstellung über virtuelle Bethäuser

von Katrin Richter  17.06.2021

Gleusdorf

Ein Ort des Lernens und Erlebens

Die ehemalige Synagoge wird nach 112 Jahren wieder ein Haus der Begegnung

von Stefan W. Römmelt  17.06.2021

Köln

Gesichter zeigen

Wie das Projekt »Shalom Selfie« ein Zeichen für Toleranz und Zusammenhalt setzen will

von Ulrike von Hoensbroech  17.06.2021

KKL

»Dieses Gefühl wollen wir aufgreifen«

Johannes Guagnin über Online-Events, das Schmitta-Jahr und virtuelle Sommergrüße aus dem Wald

von Annette Kanis  17.06.2021