Bayern

Josef Schuster als Präsident des Landesverbands bestätigt

Der Zentralratspräsident ist als Chef der Israelitischen Kultusgemeinden für weitere vier Jahre gewählt worden

 06.05.2019 16:43 Uhr

Josef Schuster, Zentralratspräsident und Chef der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern Foto: dpa

Der Zentralratspräsident ist als Chef der Israelitischen Kultusgemeinden für weitere vier Jahre gewählt worden

 06.05.2019 16:43 Uhr

Josef Schuster, seit 2002 Präsident des Landesverbands Israelitischer Kultusgemeinden in Bayern, ist in diesem Amt für weitere vier Jahre bestätigt worden. Das teilte der Landesverband am Montag in München mit.

ZENTRALRAT Auch die bisherigen Vizepräsidentinnen Ilse Danziger (Regensburg) und Anna Zisler (Straubing) seien erneut gewählt worden. Dem Verband gehören mehr als 8700 Mitglieder an. Seit 2014 ist Schuster, der als Internist in Würzburg tätig ist, auch Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland.

Josef Schuster wurde 1954 in Haifa geboren. 1956 kehrten seine Eltern mit ihm in die väterliche Heimat Unterfranken zurück. Sein Vater David Schuster war viele Jahre Vorsitzender der Israelitischen Kultusgemeinde Würzburg und Unterfranken, ein Amt, das der Sohn seit 1998 innehat.  kna/ja

Antisemitismus

»Gegenhalten, wo immer es geht«

Bundesaußenminister Heiko Maas fordert bei Solidaritätsgebet zu entschiedenem Eintreten gegen Judenhass auf

 22.08.2019

Berlin-Mitte

Engagiert für Israel

Bei der WIZO‐Spendengala wurden wieder zahlreiche Patenschaften gezeichnet

von Jérôme Lombard  22.08.2019

München

Besucher, Musik, Mitzwe Makers

Meldungen aus der IKG

 22.08.2019