Erinnerung

Gespräch über die Vermittlung der Schoa an Schulen

Die schulische Vermittlung der Schoa steht im Mittelpunkt des Online-Gesprächs Foto: pr

»Die Shoah im Klassenzimmer. Wie steht es um die schulische Vermittlung?« – unter diesem Titel findet am Dienstag um 18 Uhr eine Online-Veranstaltung statt, zu der die Claims Conference einlädt.

»Studien der Claims Conference in verschiedenen Ländern zeigen deutliche Wissenslücken bei Jugendlichen – viele kennen weder Ursachen noch den Verlauf oder Orte der Massenverbrechen«, heißt es in der Ankündigung.

KONSEQUENZ Die Vermittlung der Schoa stehe mit dem wachsenden zeitlichen Abstand und einer zunehmend von Vielfalt geprägten Gesellschaft mit Menschen, die keine direkten familienbiografischen Bezüge zur NS-Vergangenheit hätten, vor großen Herausforderungen.

Antisemitismus und Relativierung des Holocaust auch in der Schule könnten als direkte Konsequenz konstatiert werden, so die Claims Conference.

GRUSSWORT An dem von Rüdiger Mahlo moderierten Gespräch nehmen der Filmregisseur Leo Khasin, Manfred Levy, Leiter der Bildungsabteilung des Jüdischen Museums Frankfurt, sowie die Wissenschaftlerin Friederike Lorenz teil. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey wird ein Grußwort sprechen. Außerdem ist ein Beitrag der Schoa-Überlebenden Aviva Goldschmidt angekündigt. ja

Die Veranstaltung ist ab 18 Uhr im Livestream zu sehen.

 

Detmold

Eigentümer will Synagoge in Freilichtmuseum versetzen

Der seit Jahren andauernde Streit um eine der ältesten Synagogen Norddeutschlands geht weiter

 29.11.2022

Berlin

»Für euer menschliches Engagement«

Fünf Geschichtsprojekte von Schülern und Auszubildenden sind mit dem Margot-Friedländer-Preis ausgezeichnet worden

 29.11.2022

WIZO

»Es geht um Tikkun Olam«

Beim Patenschafts-Dinner sammelte die Frauenorganisation Spenden für hilfsbedürftige Mütter und Kinder

von Naomi Gronenberg  28.11.2022

Berlin

Klares Urteil gegen Antisemitismus im Jugendfußball

Immer wieder ist das Team des TuS Makkabi Berlin Judenhass ausgesetzt. Ein Fall ging nun vor Gericht

von Lilly Wolter  29.11.2022 Aktualisiert

Felsberg

Endlich wieder Synagoge

Das Bethaus im Nordhessischen wurde restauriert

von Christine Schmitt  28.11.2022

München

Wehrhafte Demokratie

Am Volkstrauertag erinnerte die Kultusgemeinde auf dem Neuen Israelitischen Friedhof an die jüdischen Soldaten des Ersten Weltkriegs

von Stefanie Witterauf  28.11.2022

Heinz Galinski

»Unbequemer Mahner«

Der Berliner Gemeindevorsitzende wurde vor 110 Jahren geboren und prägte das jüdische Leben in der Nachkriegszeit

von Christine Schmitt  28.11.2022

Frankfurt/Main

Josef Schuster im Amt bestätigt

Ratsversammlung wählt Präsidium des Zentralrats der Juden

 27.11.2022

Porträt der Woche

»Mein Alltag ist vollgepackt«

Evgeny Schnittmann widmet sich der Elektromobilität, Kunst und seiner Promotion

von Annette Kanis  27.11.2022