Frankfurt am Main

Christlich-jüdische Initiative feiert 70-jähriges Bestehen

Buber-Rosenzweig-Medaille: Die Auszeichnung wird seit 1968 zum Auftakt der »Woche der Brüderlichkeit« verliehen. Foto: dpa

Der Deutsche Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit feiert am Sonntag mit einem Festakt in Frankfurt am Main sein 70-jähriges Bestehen. Die Festrede hält Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU).

Grußworte sprechen unter anderen der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, und die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus. Sie ist auch stellvertretende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Der 1949 gegründete Koordinierungsrat vertritt als bundesweite Vereinigung mehr als 80 lokale und regionale Gesellschaften auf nationaler und internationaler Ebene. Zu den Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Deutschland gehören nach eigenen Angaben etwa 20.000 Mitglieder, Freunde und Förderer.

Grußworte sprechen unter anderen der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster.

In München, Wiesbaden, Frankfurt, Stuttgart und Berlin wurden 1949 die ersten Einzelgesellschaften ins Leben gerufen. Sie gründeten vor 70 Jahren, am 10. November 1949, den Deutschen Koordinierungsrat mit Sitz in Bad Nauheim.

Seit 1952 veranstalten die Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit jährlich im März die »Woche der Brüderlichkeit«. Diese bundesweite Veranstaltungsreihe richtet sich gegen weltanschaulichen Fanatismus und religiöse Intoleranz. Dabei wird seit 1968 auch die Buber-Rosenzweig-Medaille verliehen. epd/ja

Musik

Im Jewro-Fieber

Auch wenn der Wettbewerb ausfallen musste – die Vorstellungsvideos und die Hoffnung auf 2022 bleiben

von Eugen El  24.06.2021

Potsdam

Für eine würdige Heimstatt

Vereinbarung zum Bau der Synagoge unterschrieben – 2024 soll sie stehen, ZWST ist Treuhänderin

von Heide Sobotka  24.06.2021

Leipzig

120 Events in acht Tagen

An der 14. Jüdischen Woche beteiligen sich zahlreiche Vereine und Institutionen

von Heide Sobotka  24.06.2021

Anoha

Anfassen und Klettern erwünscht

Junge Besucher sollen in der Kinderwelt des Jüdischen Museums eigene Visionen entwickeln

von Christine Schmitt  24.06.2021

München

Klare Ansage

Unter dem Motto »München ist bunt« kamen Bürgerinnen und Bürger auf dem Marienplatz zusammen

von Helmut Reister  24.06.2021

Dokumentation

»Uns alle. Miteinander«

Zitate der Rednerinnen und Redner auf der Kundgebung

 24.06.2021

Meldungen

Diversity, Lederhose, 1700 Jahre

Nachrichten aus München

 24.06.2021

Stuttgart

Höchstes Niveau

Zahlreiche Talente beim Karl-Adler-Musikwettbewerb ausgezeichnet

von Brigitte Jähnigen  23.06.2021

Kundgebung

Dresden gegen Antisemitismus

Initiativen wollen am Donnerstag vor der Synagoge Solidarität mit jüdischem Leben zeigen

von Heide Sobotka  23.06.2021