Würdigung

»Vorbild für den Kampf gegen Unfreiheit und Unterdrückung«

Eine neue Sammlermünze der Bundesregierung wird an Sophie Scholl erinnern

 12.08.2020 14:38 Uhr

Sophie Scholl (1921–1943) Foto: imago

Eine neue Sammlermünze der Bundesregierung wird an Sophie Scholl erinnern

 12.08.2020 14:38 Uhr

Anlässlich des 100. Geburtstags der NS-Widerstandskämpferin Sophie Scholl im Mai 2021 will die Bundesregierung eine Sammlermünze prägen lassen. Die 20-Euro-Münze wird im April 2021 herausgegeben, wie das Bundesfinanzministerium am Mittwoch in Berlin mitteilte.

»Die Münze würdigt die bekannte deutsche Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus, die bis heute als Vorbild für den Kampf gegen Unfreiheit und Unterdrückung gilt«, erklärte das Ministerium.

RECHT Der Entwurf der Münze stammt von dem Künstler Olaf Stoy aus Rabenau. Die Bildseite zeigt den Angaben zufolge ein Porträt von Sophie Scholl. Die Wertseite zeigt unter anderem einen Adler. Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift: »Ein Gefühl was Recht und Unrecht ist«.

Die Widerstandsgruppe »Weißen Rose« rund um die Geschwister Sophie und Hans Scholl sowie Christoph Probst und Alexander Schmorell gehört zu den bekanntesten des NS-Widerstands. Sie waren Studenten in München und verbreiteten unter anderem an der Uni Flugblätter.

Die Geschwister Scholl wurden mit Probst am 22. Februar 1943 im Gefängnis München-Stadelheim wegen ihres Widerstands von den Nationalsozialisten hingerichtet. epd

Pandemie

Sorge vor neuer Mutation. Schützen die Impfungen gegen Omikron-Variante?

Eine im Süden Afrikas entdeckte neue Corona-Variante sorgt für Beunruhigung auch in Deutschland - und das mitten in der vierten Welle

 27.11.2021

Bund-Länder-Kommission

»Problematische Beurteilungen«: Felix Klein kritisiert Justiz

NRW-Amtskollegin Leutheusser-Schnarrenberger: Wir müssen die Kompetenz in den Staatsanwaltschaften stärken

von Michael Thaidigsmann  26.11.2021

Berlin

Mehr als eine sportliche Begegnung

Die Basketballer von Maccabi Tel Aviv verlieren gegen Alba Berlin – und setzen zuvor ein Zeichen gegen Antisemitismus

 26.11.2021

NS-Prozess

Angeklagter streitet Schuld bisher ab

Am zwölften Verhandlungstag informiert ein Historiker als Sachverständiger über das KZ-System

 26.11.2021 Aktualisiert

Justiz

Generalstaatsanwalt nimmt Ermittlungen gegen Sucharit Bhakdi wieder auf

Dem Mikrobiologen und Bestsellerautor wird Volksverhetzung vorgeworfen

 25.11.2021

Jerusalem

»Eindrücke, die uns noch lange beschäftigen«

Eine Delegation des 1. FC Union Berlin hat die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem besucht

 25.11.2021

Justiz

Sachsenhausen-Prozess fortgesetzt

Angeklagter muss sich wegen Beihilfe zum grausamen und heimtückischen Mord in 3518 Fällen verantworten

 25.11.2021

Social Media

Stiftung warnt vor Antisemitismus in sozialen Netzwerken

Vor allem Plattformen, die von Kindern und Jugendlichen genutzt werden, werden zu Hotspots für Verbreitung von Judenhass

 25.11.2021

Berlin

Zentralrat der Juden begrüßt Vorhaben der Ampelkoalition

Josef Schuster mahnt aber zur zügigen Einrichtung des lange geplanten Fonds zur Alterssicherung für jüdische Zuwanderer

 25.11.2021 Aktualisiert