Meinung

Jetzt wird ausgemustert

Nun hat auch die CDU zugestimmt: Die Wehrpflicht wird ausgesetzt, die Bundeswehr verkleinert, und so ganz nebenbei entsteht eine moderne Armee für das 21. Jahrhundert. Galt aber nicht in den vergangenen Jahrzehnten gerade die jetzt »ausgesetzte« Wehrpflicht als eine der Lehren, die Nachkriegsdeutschland aus Nationalsozialismus und Wehrmachtskrieg gezogen hat? Sollte nicht in der Armee immer auch die Gesellschaft präsent sein? Dann wäre der »Staatsbürger in Uniform« jetzt auch ausgemustert worden. Und die Bundeswehr glaubte womöglich, sie habe den ganzen Demokratiekram nicht mehr nötig. Das gesamte »Innere Gewürge«, wie die alten Wehrmachtsgeneräle in Bundeswehruniformen das Reformkonzept der »Inneren Führung« abkanzelten, wäre perdu. Und bald gäbe es wieder einen Generalstab mit einem Oberkommando aus lauter Lamettaträgern? Nein, keine Sorge! Die Wahrheit lautet: Die Wehrpflichtigen hatten in über 50 Jahren Bundeswehr außer »Jawoll« ohnehin nie etwas zu sagen. Vielmehr verdankt die Bundeswehr ihre Zivilisierung der demokratischen Gesellschaft. Und nun haben so viele junge Männer keine Lust mehr auf den Dienst, dass die Wehrpflicht nicht zu halten war. Stellt euch vor: Es gab mal eine Bundeswehr. Und keiner ging mehr hin!

USA

»Das war ein Terrorakt«

US-Präsident Joe Biden äußert sich zur Geiselnahme in Synagoge in Texas

 16.01.2022

USA

Anschlag auf Synagoge: Identität des Täters nun bekannt

Medienberichte geben Auskunft über Herkunft des Geiselnehmers

 16.01.2022

Bundespräsidenten-Wahl

Linken-Kandidat irritiert mit Vergleich zwischen Geflüchteten und verfolgten Juden

Gerhard Trabert: »Mir geht es ums Hinschauen«

 16.01.2022

Berlin

Salzborn verteidigt Ruf nach Umbenennungen von Straßen mit antisemitischen Bezügen

Antisemitismusbeauftragter: »Ein Stadtplan ist kein Museum«

 16.01.2022

Corona-Proteste

Zentralrat der Juden kritisiert Nazi-Vergleiche

Josef Schuster: »Ich habe dafür überhaupt kein Verständnis. Die Vergleiche sind schlicht falsch«

 15.01.2022

Geschichte

Bundespräsident erinnert an Wannsee-Konferenz

Frank-Walter Steinmeier besucht am Dienstag die Gedenk- und Bildungsstätte »Haus der Wannsee-Konferenz«

 14.01.2022

Religionsfreiheit

»In der Außenpolitik muss man auch Kompromisse eingehen«

Frank Schwabe über die Zusammenarbeit mit palästinensischen NGOs und Diskussionen um religiöse Praktiken

von Michael Thaidigsmann  14.01.2022

Debatte

Islamforscherin: Ampel gehorcht islamischen Lobbygruppen

Susanne Schröter: »Es geht allein um islamistische Dominanz«

 13.01.2022

Bayern

Schoa-Verharmlosung: Justiz ermittelt gegen AfD-Politiker

Auf Facebook verglich ein ehemaliger Bundestagsabgeordneter der Partei die Coronamaßnahmen mit den NS-Pogromen gegen Juden 1938

 13.01.2022