Berlin

Mann (72) von Frau antisemitisch beleidigt und geschlagen

Foto: picture alliance / Rainer Keuenhof

Ein 72-jähriger Mann wurde am Wochenende in einem Bus des Nahverkehrsunternehmens BVG von einer bisher unbekannten Frau antisemitisch und rassistisch beschimpft. Zudem soll sie ihn mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.

Einer Mitteilung der Berliner Polizei zufolge stieg das Opfer am Samstag um 15:45 Uhr an der Haltestelle Kaiser-Friedrich-Straße Ecke Kantstraße in den Bus. Kurz darauf wurde er von der Täterin angegriffen und angepöbelt.

Am Savignyplatz im Stadtteil Charlottenburg stieg der attackierte Mann aus dem Bus und erstattete daraufhin Anzeige.

Der Polizeiliche Staatsschutz beim Berliner Landeskriminalamt ist nun mit den Ermittlungen beschäftigt. Alle Fahrzeuge der BVG sind mit Kameras ausgestattet. In den Aufnahmen könnte die Täterin identifiziert werden. ja

Zentralrat

Jüdische Gemeinde Berlin jetzt im Zentralrat-Präsidium

Zuvor hatte es Streit zwischen der Gemeinde und dem Zentralrat gegeben

 20.02.2024

Großbritannien

Prinz William fordert Ende der Kämpfe und Freilassung der Geiseln

Die Hilfe müsse ankommen und die Geiseln freigelassen werden, sagt der Thronfolger

 20.02.2024

Frankfurt am Main/Tel Aviv/Toronto

Bedrohter Rabbiner: Deutsche Behörden waren sehr hilfreich

Der kanadische Geistliche war am Frankfurter Flughafen von einem Judenhasser bedroht worden

von Imanuel Marcus  20.02.2024

Berlin

Israelfeindliche Sprechchöre bei Gedenkdemo für Hanau-Opfer

Die Polizei leitete 21 Ermittlungsverfahren ein - auch wegen Volksverhetzung

 20.02.2024

Operation gegen den Terror

Pistorius besucht Fregatte vor Einsatz im Roten Meer

Am Freitag soll die »Hessen« in den wohl gefährlichsten Marine-Einsatz der Bundeswehr-Geschichte starten

 20.02.2024

Judenhass an Hochschulen

Bildungsministerin: Unis müssen gegen Antisemitismus vorgehen

In vielen Bundesländern sei Exmatrikulation möglich, sagt Bettina Stark-Watzinger (FDP)

 20.02.2024

Ausbildung

So werden Lehrer auf Antisemitismus vorbereitet

Ein Zusatzstudiengang in Würzburg soll Lehrerkräften helfen, auf Judenhass zu reagieren

von Vanessa Köneke  20.02.2024

Gaza

Palästinensischer Regierungschef will »Marshallplan«

Für den Wiederaufbau sei internationale Hilfe nötig, sagt Mohammed Schtaje

 19.02.2024

Frankfurt am Main

Zentralrat der Juden veranstaltet Konferenz zum 7. Oktober

Das durch die Massaker verursachte Gefühl der Ohnmacht in der jüdischen Gemeinschaft ist eines der Themen

 19.02.2024