3. Fußball-Liga

Antisemitische Äußerungen: Polizei ermittelt gegen Halle-Anhänger

Beim Spiel vom Halleschen FC und dem FSV Zwickau Foto: imago images/Picture Point

In der 3. Fußball-Liga hat es beim Spiel des Halleschen FC gegen den FSV Zwickau antisemitische Äußerungen eines Zuschauers gegeben. Das teilte der HFC am späten Donnerstagabend mit.

Aufarbeitung »Durch das Einschreiten eines HFC-Fans wurde das inakzeptable Auftreten sofort unterbunden. Der Verein hat in Zusammenarbeit mit der Polizei unverzüglich alle verfügbaren Maßnahmen zur Aufarbeitung des Vorkommnisses eingeleitet, um die betreffende Person namentlich ermitteln zu können«, hieß es in einer HFC-Stellungnahme.

Das Spiel am vergangenen Montag hatte Zwickau 2:0 gewonnen, der Vorfall wurde erst jetzt bekannt. Der Club distanzierte sich »entschieden von diesem Besucher und wird das Verhalten im Rahmen seines Hausrechts sanktionieren.« dpa

Nordhausen

Versuchte Verbrennung von Israel-Flagge an thüringer Rathaus

Ministerpräsident Ramelow warnt: »Brennende israelische Fahnen sind die Vorboten von brennenden Synagogen«

 14.05.2021

Zentralrat der Juden

»Es reicht! Schauen Sie nicht weg!«

Josef Schuster richtet bei seinem Grußwort zum FDP-Bundesparteitag klare Worte an alle Deutschen

 14.05.2021

Berlin

Merkel verurteilt Angriffe auf Synagogen

Bundeskanzlerin verurteilt judenfeindliche Demonstrationen und verspricht jüdischen Einrichtungen zusätzlichen Schutz

 14.05.2021

Berlin

Bundestag soll antisemitische Taten aufgreifen

Grünen verlangen einen Bericht von Innenminister Seehofer. FDP beantragt Aktuelle Stunde

 14.05.2021

Antisemitismusbeauftragter

Felix Klein nimmt Islam-Verbände in die Pflicht

Verbände sollten deeskalierend auf die muslimische Gemeinschaft in Deutschland einwirken

 14.05.2021

Berlin

Steinmeier verurteilt antisemitische Demonstrationen

Bundespräsident: »Judenhass - ganz gleich von wem - wollen und werden wir in unserem Land nicht dulden«

 14.05.2021

Judenhass

Polizei ermittelt Tatverdächtigen nach antisemitischen Vorfällen in Gelsenkirchen

Es handelt sich um einen 26 Jahre alten Deutsch-Libanesen

 13.05.2021

Berlin

Festnahmen bei propalästinensischer Demonstration in Neukölln

Polizei setzt bei 14 Personen Freiheitsbeschränkungen sowie bei sechs Teilnehmern vorläufige Festnahmen durch

 13.05.2021

Berlin

Sicherheitsvorkehrungen für jüdische Einrichtungen verschärft

Innensenator Geisel: »Wir stehen in engem Kontakt zur jüdischen Gemeinde«

 13.05.2021