Ehrung

Ahmad Mansour erhält Theodor-Lessing-Preis

Ahmad Mansour Foto: dpa

Der Psychologe und Autor Ahmad Mansour erhält den Theodor-Lessing-Preis der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Hannover. Die undotierte Auszeichnung wird ihm am 9. September überreicht, wie die Initiatoren mitteilten.

Mit dem Preis werden alle zwei Jahre Personen des öffentlichen Lebens geehrt, die sich für aufklärerisches Handeln, Weltoffenheit, Toleranz und Solidarität mit Israel einsetzen. Dazu gehöre auch der Kampf gegen Antisemitismus, hieß es.

ENGAGEMENT Mansour ist Muslim mit arabisch-israelischen Wurzeln. Er engagiert sich seit vielen Jahren für Reformen im Islam und tritt gegen islamischen Extremismus und gegen Judenhass ein. Der Psychologe lebt seit 2004 in Deutschland und ist seit 2017 deutscher Staatsbürger.

Die Auszeichnung erinnert an den aus Hannover stammenden jüdischen Philosophen und Publizisten Theodor Lessing (1872–1933). Er wurde vor 80 Jahren von nationalsozialistischen Attentätern in Tschechien ermordet.

Zu den bisherigen Preisträgern gehören der Liedermacher Wolf Biermann und der SPD-Politiker und frühere deutsche Botschafter in Israel, Rudolf Dreßler. Der Preis wird seit 2004 vergeben.  epd

Israel und Sudan

UN-Chef: Normalisierung bringt Hoffnung

António Guterres begrüßt angekündigte Aufnahme von Beziehungen

 24.10.2020

Sachsen-Anhalt

Nachbargebäude der Jüdischen Gemeinde Halle beschmiert

Gemeindechef Privorozki korrigiert Medienberichte

 24.10.2020 Aktualisiert

Terror

Estland verhängt Sanktionen gegen die Hisbollah

Künftig sollen Personen, die die Aktivitäten der Miliz unterstützen, mit einer Einreisesperre belegt werden

 22.10.2020

Meinung

Alles Einzelfälle?

Die Süddeutsche Zeitung und der Fall Igor Levit: Ein Offener Brief

von Philipp Peyman Engel  22.10.2020

Reichsflagge

Schwarz-weiß-rot legal?

Mehrere Bundesländer prüfen derzeit ein Verbot

von Ralf Balke  22.10.2020

Einspruch!

Facebook und der Holocaust

Rüdiger Mahlo begrüßt die Ankündigung von Facebook, Schoa-Leugnungen aus seinem Dienst zu verbannen

von Rüdiger Mahlo  22.10.2020

Türkei

Auf Konfrontation

Staatspräsident Erdogans antiisraelische Ausfälle häufen sich. Dahinter steckt eine klare globalpolitische Agenda

von Richard Herzinger  22.10.2020

Artikel über Igor Levit

»Süddeutsche Zeitung« entschuldigt sich

Chefredakteure zu Text über Pianisten: »Manche empfinden den Text als antisemitisch«

 20.10.2020

Musik

Nazi-Videos: Sänger aus Dresdner Kreuzchor entlassen

Die Chorleitung räumt ihm eine Rückkehroption ein

von Katharina Rögner  20.10.2020