Nachruf

Stand by Me

Jerry Leiber sel. A. Foto: Archiv

Zu sagen, Jerry Leiber habe Hits geschrieben, würde ihm nicht gerecht. Der 1933 in Baltimore geborene jüdische Songwriter hat den Sound einer ganzen Epoche geprägt, des Rock ‘n’ Roll der 50er‐ und 60er‐Jahre.

Es reicht, ein paar der Titel aufzuzählen, die Leiber zusammen mit seinem Partner Mike Stoller gemacht hat: Stand by Me, ursprünglich von Ben E. King gesungen und danach von unzähligen Stars gecovered; Jailhouse Rock und Hound Dog, mit denen Elvis Presley berühmt wurde; der Weihnachtsklassiker Santa Claus is Back in Town.

Das sind keine Oldies. Diese Titel sind auch jungen Menschen heute noch geläufig. So was nennt man Klassiker.

Jerry Leiber ist am Montag 78‐jährig in Los Angeles gestorben.

Seine Songs werden ihn noch lange überleben.

Stand by me
http://bit.ly/mP61nh

Hound Dog
http://bit.ly/qg8xbM

NS-Raubkunst

»Wir stellen uns unserer Geschichte«

Das Landesmuseum Mainz hat seinen Bestand aufgearbeitet und dokumentiert Werke aus jüdischem Besitz

 15.02.2019

»The Kominsky Method«

Sie können’s nicht lassen

Michael Douglas und Alan Arkin überzeugen in der Netflix-Serie als alte Haudegen

von Kai Mihm  15.02.2019

Berlinale

Rot wie Blut und weiß wie Schnee

David Schalko stellt seine Serienadaption von »M – Eine Stadt sucht einen Mörder« vor

von Sabine Horst  15.02.2019