Nachruf

Stand by Me

Jerry Leiber sel. A. Foto: Archiv

Zu sagen, Jerry Leiber habe Hits geschrieben, würde ihm nicht gerecht. Der 1933 in Baltimore geborene jüdische Songwriter hat den Sound einer ganzen Epoche geprägt, des Rock ‹n’ Roll der 50er- und 60er-Jahre.

Es reicht, ein paar der Titel aufzuzählen, die Leiber zusammen mit seinem Partner Mike Stoller gemacht hat: Stand by Me, ursprünglich von Ben E. King gesungen und danach von unzähligen Stars gecovered; Jailhouse Rock und Hound Dog, mit denen Elvis Presley berühmt wurde; der Weihnachtsklassiker Santa Claus is Back in Town.

Das sind keine Oldies. Diese Titel sind auch jungen Menschen heute noch geläufig. So was nennt man Klassiker.

Jerry Leiber ist am Montag 78-jährig in Los Angeles gestorben.

Seine Songs werden ihn noch lange überleben.

Stand by me
http://bit.ly/mP61nh

Hound Dog
http://bit.ly/qg8xbM

Yann Moix

Die Affäre »Moix«

Frankreich hat einen neuen Skandal: Im Mittelpunkt steht ein Bestsellerautor und seine antisemitische Vergangenheit

von Sabine Glaubitz  21.09.2019

»Thanks For The Dance«

Posthumes Album von Leonard Cohen

Drei Jahre nach dem Tod des kanadischen Sängers erscheinen jetzt neue Songs

 21.09.2019

New York

»Dr. Ruth« mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Die Sex-Therapeutin Ruth Westheimer wurde für ihr Lebenswerk ausgezeichnet

 20.09.2019

Klassik

Trauer um Dina Ugorskaja

Die Pianistin starb im Alter von 46 Jahren nach langer schwerer Krankheit in München

 19.09.2019

Zahl der Woche

261-mal

Fun Facts & Wissenswertes

 19.09.2019

Trettmann

Gewissen statt Klamauk

Der Chemnitzer ist Deutschlands Rapper der Stunde – und überrascht auf seinem neuen Album mit politischen Texten

von Konstantin Nowotny  19.09.2019