Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Molly Yeh ist schwanger. Die Kochbloggerin, die mit ihrem Buch Molly’s Kitchen – Stadt, Land, Genuss – vom Glück, zu kochen und zu genießen bekannt wurde, schrieb kürzlich in ihrem Blog »My Name is Yeh«, wie schwierig es für sie war, nicht gleich allen zu erzählen, dass sie ein Kind erwartet. Es war schlimmer, »als vor einem Berg von Käsepommes, ohne sie zu essen« zu sitzen. »Oder schwerer, als stündlich keine Bagels oder Mazze mit Frischkäse zu essen.« Denn sie hatte im ersten Trimester offenbar genau danach großes Verlangen. Ob Heißhunger oder nicht: Masal Tow!

Zach Braff hat Fans der Ärzte-Comedy Scrubs Hoffnungen auf eine neue Staffel gemacht. Braff, der die Rolle des Dr. J. D. spielte, postete ein Bild des Scrubs-Ensembles auf Instagram und schrieb dazu: »Staffel zehn?« Der Regisseur der Serie schrieb unter dem Bild folgenden Kommentar: »Ich möchte das jedes Wochenende tun. Wenn uns jemand mit Bier oder Wein versorgen könnte, werden wir ein Panel in der Garage machen«, erteilte aber sämtlichen Gerüchten um eine neue Scrubs-Staffel eine Absage.

Rebecca Siemoneit-Barum hat mit Unverständnis auf die Ankündigung der ARD rea­giert, die Lindenstraße nach 34 Jahren abzusetzen. Sie veröffentlichte auf Instagram ein Bild mit einem Statement, in dem es unter anderem heißt: »Die Lindenstraße steht für politisches und soziales Engagement – für Meinungsfreiheit, Demokratie, gleiche Rechte für alle und Integration, was in Zeiten von Rechtsruck und Ausländerfeindlichkeit wichtiger ist denn je«. Dass die ARD es »offenbar nicht mehr als ihren Auftrag sieht, die Serie fortzusetzen, zu deren Kern es gehört, diese Haltung zu vertreten«, sei bestürzend.

Gal Gadot hat ihren Fans gezeigt, wie und vor allem was sie am liebsten trainiert. In einem Clip vom vergangenen Freitag war die israelische Schauspielerin beim Boxen zu sehen. Allen, die ein wenig Inspiration und Ansporn für ihr Workout brauchen, sei das Instagram-Video empfohlen.  kat

Studie

Chaos in der Eizelle

Israelische Forscher kommen den Ursachen von Fehlgeburten und Unfruchtbarkeit auf die Spur

von Ralf Balke  27.06.2022

Kassel

Das Thema Judenhass begleitet die documenta auch in der zweiten Woche

Empörung und Kritik prägten die ersten Tage der Weltkunstausstellung documenta. Die Auseinandersetzung mit dem Thema Antisemitismus begleitet die Schau weiter

 26.06.2022

Sprachgeschichte(n)

»Bedarf men honig, as zucker is siss?«

Über verschiedene Sammlungen von jiddischen Zitaten, Sprichwörtern und Sentenzen

von Christoph Gutknecht  25.06.2022

Lesen

»Platz für das Lustige«

Die Autorin Barbara Bišický-Ehrlich über Anekdoten, das wilde Prag der 90er-Jahre und Identitätssuche

von Katrin Richter  25.06.2022

Eklat

Deutsche Reaktionen auf documenta-Bild für Künstler »ein Schock«

Das für das Bild »People’s Justice« verantwortliche Künstlerkollektiv weist den Vorwurf des Antisemitismus zurück

 24.06.2022

1700 Jahre jüdisches Leben

»Eine Zukunft für die Erfolgsstory«

Bei der Finissage sprach sich Zentralratsvize Lehrer für eine Fortsetzung des Festjahrs auf europäischer Ebene aus

 24.06.2022

Kassel

documenta-Chefin lehnt Rücktritt trotz zahlreicher Forderungen ab  

Sabine Schormann: »Ich nehme meine Aufgabe, wie sie mir gestellt wurde, verantwortungsvoll wahr«

 23.06.2022

Meinung

documenta: Mehr Universalismus wagen!

Unser Autor meint: Der Partikularismus der Ausstellungsverantwortlichen offenbart seine ganze Widersprüchlichkeit und intellektuelle Unredlichkeit

von Joshua Schultheis  23.06.2022

Antisemitismus-Skandal

documenta-Beirat: Ausstellung ist »fröhlich und einladend«

Die Kommission möchte ruangrupa und den ausstellenden Künstlern »zu ihrer außergewöhnlichen Leistung gratulieren«

 23.06.2022