Geheimnisse & Geständnisse

Plotkes

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 29.10.2018 17:53 Uhr

Foto: Verfügbar für Kunden mit Rechnungsadresse in Deutschland, Österreich und der Schweiz. ! Bitte Mindestpreis beachten.

Klatsch und Tratsch aus der jüdischen Welt

 29.10.2018 17:53 Uhr

Natalie Portman war mit ihrem Sohn Aleph beim Basketball-Spiel der Los Angeles Lakers. Die Promi-Plattform »Entertainment Tonight« postete ein Foto der beiden auf Instagram. Der Siebenjährige trug das lila-gelbe Fan-Shirt des kalifornischen Vereins und hatte, das ist auf den Bildern zu sehen, ziemlich viel Spaß mit seiner Mutter.

William Shatner hat ein Weihnachtsalbum aufgenommen, das bereits Ende Oktober erschienen ist. Das gute Stück heißt Shatner Claus – The Christmas Album, und viele berühmte Musiker singen sich schon einmal für die kalten Tage warm, darunter Henry Rollins und Iggy Pop. Mit Letzterem hat Shatner, der jüdisch ist, die Single Silent Night eingesungen. »Mir gefällt die Vorstellung, Musik mit der Hilfe dieser wundervollen Berufsmusiker zu machen«, sagt der ehemalige James-T.-Kirk-Darsteller aus der Serie Star Trek.

David Schwimmer hat Humor. Der amerikanische Schauspieler hat nämlich der britischen Polizei, die nach einem Supermarkt-Bierdieb fahndete, der Schwimmer offenbar sehr ähnlich sehen soll, einen Tipp gegeben. Schwimmer veröffentlichte auf Twitter einen sechs Sekunden langen Videoclip, der ihn in einem New Yorker Supermarkt zeigt – voll bepackt mit Bierdosen. An die Polizisten gerichtet, twitterte er: »Ich schwöre, ich war es nicht. Wie Sie sehen können, war ich in New York. Der hart arbeitenden Polizei in Blackpool wünsche ich viel Glück bei der Suche nach dem Täter.« Die wird sich freuen!

Lena Dunham hat auf das Attentat in der Synagoge in Pittsburgh reagiert. Die Regisseurin (Girls) twitterte: »Ich spreche nicht viel über meinen jüdischen Glauben. Aber er nimmt einen großen Teil in meinem Leben, meiner Familie und meinem Herzen ein.« Es sei schmerzhaft und tragisch, erneut einen Ort des Gebets durch Fanatismus und Hass gespalten zu sehen. Dunham wünscht sich, dass der Frieden durch Gebete und aktive Unterstützung der Gemeinde zurückkehren möge. kat

Rezension

Seid achtsam vor den Mächtigen

Marko Martin porträtiert Dissidenten des 20. Jahrhunderts, die sich allen Totalitarismen verweigerten

von Michael Wuliger  26.02.2020

Mark Rothko

Großes Ego mit Selbstzweifeln

Vor 50 Jahren starb der gefeierte abstrakt-expressionistische Maler

von Maria Ugoljew  25.02.2020

»Hunters«

Auschwitz-Gedenkstätte kritisiert TV-Serie

Die Erfindung einer speziellen Szene sei eine gefährliche Dummheit und eine Karikatur

 24.02.2020

Tel Aviv

Quentin Tarantino wird Vater

Der amerikanische Regisseur und seine israelische Frau Daniella Pick haben einen Sohn bekommen

 24.02.2020

Jüdisches Museum Berlin

Nashörner in Kreuzberg

Im Mai wird das Kindermuseum Anoha eröffnen. Ein Blick hinter die Kulissen

von Christine Schmitt  23.02.2020

Interview

»Geschichte wiederholt sich nicht«

Julien Reitzenstein über die Gründung der NSDAP vor 100 Jahren, historische Parallelen und Unterschiede

von Katharina Schmidt-Hirschfelder  23.02.2020

Berlinale

Dokumente zu Holocaust-Film von Jerry Lewis in Berlin

Sohn des 2017 gestorbenen Schauspielers und Regisseurs übergibt Deutscher Kinemathek Archivmaterial

 22.02.2020

Berlinale

Am besten nichts Neues

Bei den 70. Internationalen Filmfestspielen beschränken sich die Filme mit jüdischen Themen überwiegend auf Schoa, Vergangenheit und schuldbeladene Gegenwart

von Georg M. Hafner  20.02.2020

Literatur

Lyrik einer jungen Diaspora

Israelische Autoren, die in Deutschland leben, präsentieren ihre Gedichte in einer Anthologie und bei einer Lesung in Berlin

von Ralf Balke  20.02.2020