Geheimnisse und Geständnisse

Plotkes

sandra Bullock gibt Rätsel auf. Die defintiv nicht jüdische Oscarpreisträgerin hat ihr kürzlich angenommenes schwarzes Adoptivkind Louis Bardo in einer religiösen Zeremonie von einem Mohel beschneiden lassen. Warum, verriet die in Deutschland aufgewachsene Schauspielerin nicht. Nur so viel: Die Brit Mila sei »der größte Moment in meinem bisherigen Leben« gewesen.

Roman Polanski glaubt, dass er für seine Verfehlungen genug gebüßt hat. Der Regisseur, der aus der Schweiz in die USA ausgeliefert werden soll, wo er wegen Vergewaltigung einer Minderjährigen angeklagt ist, erklärte im Internet, er habe dafür bereits zum Tatzeitpunkt 1977 42 Tage in einem kalifornischen Gefängnis abgesessen. Mit dem neuen Verfahren wolle die US-Justiz den 76-Jährigen »den Medien zum Fraß vorwerfen«.

Shmuley Boteach ist begeistert vom Papst. Der Promirabbi wurde zusammen mit anderen Geistlichen aller Religionen vergangene Woche von Benedikt XVI. in Rom zu einer Audienz empfangen. Zum Dank schenkte Rabbi Shmuley dem Heiligen Vater eine Uhr mit zwei Zeitanzeigen, eine für Rom, die andere für Jerusalem.

Jonathan Roshfeld hat Israel auf die kulinarische Landkarte gebracht. Der Chefkoch des Tel Aviver Restaurants »Herbert Samuel« wurde für seine neomediterrane Küche, insbesondere seine Tapaskreationen, vom US-Fachmagazin Food&Wine zum Aufsteiger des Jahres gekürt.

Albert Einstein hatte einen Hang zum Exhibitionismus, so eine US-Fernsehdokumentation. Der Nobelpreisträger empfing gern weibliche Besucherinnen, nur in einen Bademantel gehüllt, den er bei passender Gelegenheit »aus Versehen« aufklaffen ließ. Nicht ohne Erfolg: Etliche der Damen, so die Sendung, seien dadurch animiert worden, mit dem Physiker ins Bett zu gehen. ja

Experiment

Fahrstunden für Fische

Israelische Verhaltensforscher zeigen, wie gut sich Lebewesen außerhalb ihres Biotops zurechtfinden können

von Ralf Balke  19.01.2022

27. Januar

Abziehfolie als Erinnerung

Kooperation mit dem Zentralrat der Juden in Deutschland und der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem

 19.01.2022

»Das Mädchen von Oslo«

Pias Geheimnis

In der Netflix-Serie gerät eine Norwegerin in die Fänge von Islamisten

von Ralf Balke  19.01.2022

»The Shrink Next Door«

Grenzenlos übergriffig

Die Serie erzählt die unglaubliche Geschichte eines gerissenen New Yorker Psychiaters und seines naiven Patienten

von Jens Balkenborg  19.01.2022

TV-Tipp

Wenn ein Film zum Mordaufruf wird

Die arte-Doku »Jud Süß 2.0« geht den visuellen Wurzeln des heutigen Antisemitismus nach

von Jan Lehr  18.01.2022

Ulrich Matthes

»Gott sei Dank ein Kind der Demokratie«

Der Schauspieler über seine neue Rolle als Adolf Hitler, Zufallhaftes und der Schock vor dem ersten Drehtag

von Julia Kilian  18.01.2022

Frankfurt am Main

Im Zeichen des Wiederaufbaus

Die internationale Konferenz »Displaced« zum jüdischen Leben im Europa der Nachkriegszeit wurde eröffnet

 17.01.2022

Glosse

Immer wieder montags

Lästern, schmatzen, Pingpong – ich gebe zu: Ich vermisse das Büro

von Margalit Edelstein  17.01.2022

Debatte

documenta: Gespräche über Antisemitismus-Vorwürfe

Kulturstaatsministerin Claudia Roth hat mit den Trägern der Kunstschau in Kassel über eine Überprüfung beraten

 17.01.2022 Aktualisiert