Jüdisches Museum Berlin

Getanzte Kurzgeschichte über das Leben in der Pandemie

Der Schriftsteller Etgar Keret und die Choreografin Inbal Pinto sprechen über ihr gemeinsam produziertes Tanzvideo

 03.02.2021 11:05 Uhr

Der Schriftsteller Etgar Keret Foto: Yanai Yechiel

Der Schriftsteller Etgar Keret und die Choreografin Inbal Pinto sprechen über ihr gemeinsam produziertes Tanzvideo

 03.02.2021 11:05 Uhr

Das Tanzvideo »Outside« geht auf eine Kurzgeschichte des israelischen Schriftstellers Etgar Keret zurück. Es entstand in Zusammenarbeit mit der israelischen Choreografin Inbal Pinto. Bis 2018 war sie künstlerische Leiterin der von ihr 1992 gegründeten »Inbal Pinto Dance Company«.

PANDEMIE Darsteller und Tänzer aus Israel und Japan (Moran Muller und Mirai Moriyama) porträtieren darin die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Leben der Menschen auf der ganzen Welt.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel anreichert. Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie Inhalte von Sozialen Netzwerken ansehen und mit diesen interagieren können.

Mit dem Betätigen der Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen Inhalte aus sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät nötig. Mehr Informationen finden Sie hier.

»Was passiert, wenn wir uns in der Isolation einrichten, wenn sie sich in uns einrichtet – und was, wenn wir daran erinnert werden, dass es eine Realität außerhalb unserer vier Wände gibt?«, heißt es in der Ankündigung.

PROJEKTION Vom 3. bis 7. Februar wird »Outside« von 17.30 bis 19.30 Uhr als Projektion auf der Fassade des derzeit geschlossenen Jüdischen Museums Berlin zu sehen sein.

Anlässlich der Premiere der Videoinstallation sprechen Inbal Pinto und Etgar Keret im Live-Stream mit der Publizistin Anita Haviv-Horiner über ihr Projekt. Das Gespräch wird am Mittwoch, den 3. Februar um 19 Uhr live auf YouTube gesendet. ja

27. JFBB

Film ab!

Vom 12. bis 22. August sind 45 Beiträge in acht Berliner und fünf Potsdamer Spielstätten zu sehen

 22.06.2021

Zeitgeschichte

Überraschender Fund im Keller

Der 1. FC Nürnberg arbeitet seine Vereinsgeschichte in der NS-Zeit auf - und erhält Lob von jüdischen Organisationen

 22.06.2021

22. Juni 1941

Antifaschistische Konstante

Zum 80. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion: Das Ereignis sollte in der Erinnerung eine größere Rolle spielen

von Dmitrij Belkin  22.06.2021

Medizin

Von Mäusen und Menschen

Israelische Wissenschaftler verlangsamen den Alterungsprozess von Labortieren. Was bedeutet das für unsere Lebenserwartung?

von Ralf Balke  20.06.2021

»Sman Emet«

Wer war Ibrahim Hamed?

In der israelischen Doku erzählen Geheimdienstmitarbeiter die Geschichte des Topterroristen, der den Stoff für »Fauda« lieferte

von Ralf Balke  20.06.2021

Scarlett Johansson

»Habe jetzt weniger Angst«

Die Rolle im Film »Black Widow« habe ihr Mut gemacht

 20.06.2021

«Walk of Fame»

Carrie Fisher wird posthum geehrt

Die Schauspielerin erhält 2022 einen Stern auf dem Hollywood Boulevard

 20.06.2021

Literatur

Thomas Mann und der Zionismus

Viel ist in der Forschung vom widersprüchlichen Verhältnis des Autors zu allem Jüdischen die Rede. Komplett unterbeleuchtet ist, dass der Autor glühender Unterstützer des jüdischen Staates war

von Kai Sina  20.06.2021

Dokumentarfilmpreis 2021

»Ich bin Greta« gewinnt

Der »Ehrenpreis für das Lebenswerk« geht an Georg Stefan Troller

 19.06.2021