Uni Duisburg-Essen

Alfred Grosser übernimmt Mercator-Professur

Alfred Grosser Foto: Silvia Hauptmann

Der deutsch‐französische Publizist und Politikwissenschaftler Alfred Grosser übernimmt in diesem Jahr die Mercator‐Professur an der Universität Duisburg‐Essen.

Wie die Hochschule am Dienstag mitteilte, wird der 92‐Jährige seinen ersten Vortrag am 18. Oktober im Duisburger Audimax halten. Der Titel lautet: »Was ist Europa: Gestern, Heute, Morgen«. Ein zweiter Vortrag zum Thema »Wahlen« schließt sich am 22. November im Essener Audimax an.

Grundidee Hochschulrektor Ulrich Radtke würdigte Grosser als »großen Europäer, der sich sehr um die deutsch‐französische Verständigung verdient gemacht hat«. Mit ihm erfülle sich die Grundidee der Mercator‐Professur: »Weltoffenheit und debattenanregende Beiträge zu wichtigen Zeitfragen.«

Grosser wurde 1925 in Frankfurt geboren und emigrierte 1933 mit seinen Eltern nach Frankreich. 1939 erhielt er die französische Staatsangehörigkeit. epd

Lesen Sie auch unser Interview mit Alfred Grosser www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/28341

Wuligers Woche

»Alexa, sag’ was über Juden«

Künstliche Intelligenz kann fast alles – wozu also teure Pressereferenten und Redenschreiber beschäftigen?

von Michael Wuliger  21.02.2019

Tipp

Zwischen Erfolg und Exil

Ein neues Buch schildert die Berliner Jahre der Dichterin Else Lasker-Schüler

von Gerhard Haase-Hindenberg  20.02.2019

Porträt

Der Interrealist

Alexander Iskin wollte eigentlich nur eine Frau zu beeindrucken. Doch dann schuf er eine ganz eigene Kunstrichtung

von Till Biermann  20.02.2019