Museen

Wechsel an der Spitze des Jüdischen Museums Wien

Setzte sich gegen 19 Mitbewerber durch: die promovierte Judaistin und Theaterwissenschaftlerin Barbara Staudinger Foto: Christian Rudnik

Barbara Staudinger (48), derzeit Direktorin des Jüdischen Museums in Augsburg, wird im Juli 2022 Leiterin des Jüdischen Museums Wien. Das teilte die zuständige Wien Holding am Donnerstag mit.

Die gebürtige Wienerin setzte sich demnach gegen 19 Mitbewerber durch, darunter Amtsinhaberin Danielle Spera (64), die sich um eine Verlängerung ihres 2022 auslaufenden Vertrags beworben hatte. Spera leitet die renommierte Einrichtung seit 2010.

Staudinger studierte in Wien Geschichte, Theaterwissenschaft und Judaistik. Nach einer Zeit als wissenschaftliche Angestellte am Institut für jüdische Geschichte Österreichs (1998-2005) wurde sie Kuratorin am Jüdischen Museum München und wirkte unter anderem an der Neugestaltung der österreichischen Ausstellung im Museum Auschwitz-Birkenau mit. Seit 2018 leitet sie das Jüdische Museum Augsburg.

Das Jüdische Museum Wien bietet an zwei Standorten einen Überblick über Geschichte und Gegenwart des Judentums in Wien. Es versteht sich als »Ort der Auseinandersetzung mit der jüdischen Geschichte, Religion und Kultur, mit Gedenken und Erinnern, mit Wien und der Welt, vom Mittelalter bis zur Gegenwart«. kna

Gedenken

Die Namen zurückholen

Nach jahrelangem Tauziehen wurde in Amsterdam das Nationale Holocaust-Monument eingeweiht

von Tobias Müller  20.09.2021

USA

Große Ernte im Citrus Belt

Seit mehr als 35 Jahren baut eine christliche Farmerfamilie in Kalifornien Etrogim an

von Daniel Killy  20.09.2021

Italien

Neubau eines Holocaust-Museums in Rom begonnen

Der Standort des Neubaus ist an der Via Nomentana am Park der Villa Torlonia

 15.09.2021

USA/Afghanistan

Kabuls National­team gerettet

New Yorker Jude fliegt Fußballerinnen aus

von Martin Krauß  15.09.2021

Minneapolis

Angst vor den Hohen Feiertagen

Einer jüdischen Gemeinde wurde Gewalt angedroht, ein nahe gelegener jüdischer Friedhof geschändet

 14.09.2021

Bratislava

Papst Franziskus: »Hier schämen wir uns«

Der Pontifex besuchte das Holocaust-Mahnmal in der Slowakei und traf sich mit Vertretern jüdischer Gemeinden

 14.09.2021

Israel

Italiens Regierung prüft Fall Eitan - Ermittlungen gegen Großvater

»Wir bewerten aktuell den Vorfall, um uns dann einschalten zu können«, sagte Außenminister Luigi di Maio

 13.09.2021

Budapest

Papst beklagt bei Kurzbesuch in Ungarn Judenhass

»Das ist eine Lunte, die gelöscht werden muss«, sagte Franziskus am Sonntag bei einem Treffen mit jüdischen Funktionären

 13.09.2021

Kabul

Der letzte Jude von Afghanistan hat das Land verlassen

Nach langem Zögern ist Zebulon Simentov nun doch in die USA geflohen

 09.09.2021