New York

Vier Tote bei Brand an Chanukka

Einsatzwagen des New York Fire Department Foto: dpa

In Flatbush (Brooklyn, New York) sind eine Mutter (40) und drei ihrer Kinder (elf, sieben und drei Jahre alt) bei einem Brand ums Leben gekommen, der nach Angaben des New York Fire Department vermutlich durch einen Chanukkaleuchter verursacht wurde.

Der Vater (45) und zwei weitere Kinder der jüdischen Familie (16 und 15 Jahre alt) wurden nach Angaben der Website »Yeshiva World News« in einem kritischen Zustand in ein Krankenhaus mit einer Spezialeinheit für Brandverletzungen gebracht. Ein weiteres Kind (13) sei verletzt, aber stabil.

Fenstersprung Auch ein Cousin der Kinder und fünf Feuerwehrmänner wurden bei dem Brand verletzt. Einer der Teenager konnte sich Berichten zufolge retten, indem er aus dem Fenster sprang. Dabei brach er sich das Becken.

Das Feuer war am Montagmorgen gegen zwei Uhr ausgebrochen und griff schnell auf den zweiten und dritten Stock über. Die Feuerwehr traf laut Medienberichten weniger als drei Minuten nach dem ersten Notruf ein, doch für die Mutter und drei ihrer Kinder kam jede Hilfe zu spät. Sie konnten nur noch tot geborgen werden. ag

Österreich

George Soros’ Universität öffnet neuen Campus in Wien

Wegen politischen Drucks musste die von dem jüdischen Philanthropen gegründete Hochschule Budapest verlassen

 18.11.2019

Toronto

Ist koscheres Essen pro-israelisch?

Kanadischer Studentenverband will Hillel-Initiative »Kosher Forward« auf dem Campus nicht unterstützen

 18.11.2019 Aktualisiert

US-Präsidentschaftskandidatur

Michael Bloomberg entschuldigt sich bei Schwarzen

Der frühere New Yorker Bürgermeister räumt Fehler in seiner damaligen Amtszeit ein

 18.11.2019

Niederösterreich

Allein in St. Pölten

Hans Morgenstern ist der letzte Jude in der Landeshauptstadt

von Peter Bollag  17.11.2019

Großbritannien

Wählt nicht unseren Chef!

Juden in der Labour-Partei wollen Jeremy Corbyn als Regierungschef verhindern

von Philip Plickert  16.11.2019

Diplomatie

»Wir lieben Israel«

Die Färöer-Inseln wollen eine offizielle Vertretung in Jerusalem errichten

 15.11.2019