Niederlande

Thronwechsel im Moses-Saal

Der neue König Willem-Alexander und seine Mutter Beatrix Foto: dpa

Im sogenannten Moses-Saal des Amsterdamer Königspalastes hat am Dienstagvormittag die niederländische Königin Beatrix (75) ihre Abdankungsurkunde unterzeichnet und ihrem Sohn Willem-Alexander (46) die Krone übertragen. Unter den Ehrengästen war auch der niederländische Oberrabbiner Binyomin Jacobs (63). Er gilt als begeisterter Anhänger des Königshauses.

Enttäuschung Ein großes Abschiedsfest möchte die scheidende Monarchin am 14. September geben – ausgerechnet an Jom Kippur. Die Juden im Land sind enttäuscht darüber und fragen sich, ob man im Palast von Soestdijk nicht wusste, wann der Versöhnungstag ist, oder ob man sich um kulturelle Gepflogenheiten von Minderheiten wenig schert.

Nach niederländischen Medienberichten ließ der Palast inzwischen mitteilen, dass man den Termin leider nicht mehr verschieben könne. Führende Vertreter der Gemeinde werden die Einladung zum Fest also nicht annehmen können. »Schade«, sagte Oberrabbiner Jacobs.

Am Sonntag hatte sich die Amsterdamer jüdische Gemeinde zu einem festlichen Gottesdienst in der Portugiesischen Synagoge versammelt, um für die scheidende Königin und ihren Nachfolger zu beten. ja

BDS

Trump unterzeichnet Dekret gegen Judenhass an Hochschulen

Unis, die Antisemitismus auf ihrem Campus nicht konsequent genug bekämpfen, müssen mit Einbußen rechnen

 12.12.2019

Antisemitismus

»Eine globale Bedrohung«

Liebe Geft über Judenhass, US-Präsident Donald Trump und die Wirkung von Schoa-Erziehung

von Ayala Goldmann  12.12.2019

Brüssel

Erstes Kennenlernen

Die neue EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen trifft Vertreter aus Europas jüdischen Gemeinden

von Michael Thaidigsmann  12.12.2019

Israeli American Council

Von wegen bester Freund

Immer wieder macht US-Präsident Trump mit antisemitischen Anspielungen von sich reden – wie zuletzt bei einer Rede in Florida

von Daniel Killy  12.12.2019

Jersey City

»Angriff auf jüdische Gemeinschaft«

Attentäter postete vor der Attacke antisemitische Inhalte im Internet

 10.12.2019 Aktualisiert

Ungarn

Trauer um Bildhauer Imre Varga

Zu seinem Werk zählt unter anderem das Holocaust-Denkmal im Hof der Großen Synagoge in Budapest

von Gregor Mayer  10.12.2019