Niederlande

Thronwechsel im Moses‐Saal

Der neue König Willem-Alexander und seine Mutter Beatrix Foto: dpa

Im sogenannten Moses‐Saal des Amsterdamer Königspalastes hat am Dienstagvormittag die niederländische Königin Beatrix (75) ihre Abdankungsurkunde unterzeichnet und ihrem Sohn Willem‐Alexander (46) die Krone übertragen. Unter den Ehrengästen war auch der niederländische Oberrabbiner Binyomin Jacobs (63). Er gilt als begeisterter Anhänger des Königshauses.

Enttäuschung Ein großes Abschiedsfest möchte die scheidende Monarchin am 14. September geben – ausgerechnet an Jom Kippur. Die Juden im Land sind enttäuscht darüber und fragen sich, ob man im Palast von Soestdijk nicht wusste, wann der Versöhnungstag ist, oder ob man sich um kulturelle Gepflogenheiten von Minderheiten wenig schert.

Nach niederländischen Medienberichten ließ der Palast inzwischen mitteilen, dass man den Termin leider nicht mehr verschieben könne. Führende Vertreter der Gemeinde werden die Einladung zum Fest also nicht annehmen können. »Schade«, sagte Oberrabbiner Jacobs.

Am Sonntag hatte sich die Amsterdamer jüdische Gemeinde zu einem festlichen Gottesdienst in der Portugiesischen Synagoge versammelt, um für die scheidende Königin und ihren Nachfolger zu beten. ja

AMIA-Attentat

Argentinien macht Hisbollah verantwortlich

25 Jahre nach Anschlag auf jüdisches Gemeindezentrum: Die libanesische Miliz wird als Terrororganisation eingestuft

 19.07.2019

USA

FC Bayern eröffnet Sonderausstellung in L.A.

Holocaust‐Museum Los Angeles zeigt Schau über ehemaligen Vereinspräsidenten Kurt Landauer

 18.07.2019

Christchurch

Juden spenden für Familien der Opfer

Vier Monate nach Anschlägen auf zwei Moscheen: Unter Geldgebern sind Mitglieder der Gemeinde von Pittsburgh

 18.07.2019