New York

Teenager in Brooklyn verhaftet

Die Abteilung für Hassverbrechen der New Yorker Polizei ermittelt. Foto: imago stock&people

Im New Yorker Stadtteil Brooklyn ist ein Teenager im Zusammenhang mit zwei Angriffen auf jüdische Männer im Stadtteil Borough Park festgenommen worden. Wie die Jewish Telegraphic Agency meldete, wurde er am Freitag verhaftet. Die Abteilung für Hassverbrechen der New Yorker Polizei ermittelt.

Seit einigen Monaten häufen sich in Brooklyn Angriffe auf Juden und erschüttern die dortige orthodoxe Community. Immer mehr Menschen geben US-Präsident Donald Trump eine Mitschuld daran, weil er mit seiner Politik Judenhasser ermutige.

Überwachungskameras Die Vorfälle, an denen der verhaftete Teenager beteiligt gewesen sein soll, ereigneten sich bereits am 1. und 2. November und wurden von Überwachungskameras aufgezeichnet. Auf den dabei entstandenen Filmsequenzen sieht man, wie mehrere Männer aus einem Auto springen und chassidische Männer und Jungen jagen. In einem der Vorfälle drückte ein Fahrzeug einen chassidischen Mann gegen ein parkendes Auto, dann stiegen Männer aus und schlugen ihn.

Die Angriffe reißen nicht ab. Erst am Samstagabend warfen unbekannte Jugendliche Eier auf mehrere jüdische Gebäude in Brooklyn und auf einige Juden, die in der Nähe entlanggingen.  ja

USA

Eiskalte Entscheidung

Nach dem Verkaufsstopp des Unternehmens Ben & Jerry’s in den »besetzten Gebieten« wächst die Kritik – die Mitarbeiter in Israel bangen um ihre Jobs

von Daniel Killy  30.07.2021

Geschichte

Laschet fährt nach Polen zu Gedenken an Warschauer Aufstand

CDU-Kanzlerkandidat: »Die deutschen Gräueltaten erfüllen mich mit tiefer Scham«

 30.07.2021

Diplomatie

»Entsetzen« über Israels Beobachterstatus in Afrikanischer Union

Vorige Woche gewährte der Staatenbund mit Sitz in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba Israel einen Beobachterstatus

 29.07.2021

Großbritannien

Mehr Angriffe gegen Juden in London nach Terrorwelle in Nahost

Chaim Hochhauser: »Wenn es in Israel hochkocht, kocht es hier auch hoch«

von Larissa Schwedes  29.07.2021

Großbritannien

London beschließt Bau eines Holocaust-Mahnmals

Eine Vertreterorganisation britischer Juden begrüßt die Pläne

 29.07.2021

Mexiko

Stadt der Tora

Ein Immobilienunternehmer möchte einen Ort des jüdischen Lernens errichten – der Grundstein ist bereits gelegt

von Andreas Knobloch  29.07.2021

Nachruf

Rudi Leavor ist tot

Der Präsident der jüdischen Gemeinde in Bradford (England) starb im Alter von 95 Jahren

 28.07.2021

USA

Protest gegen BDS-Resolution

Professoren, Dozenten und Mitarbeiter der City University of New York verlassen wegen des Textes ihre Gewerkschaft

 28.07.2021

Tokyo 2020

Algerischer Judoka verweigert Kampf gegen Israeli

Internationaler Judoverband suspendiert Athlet und Trainer – Olympisches Komitee will Sanktionen prüfen

 24.07.2021