European Jewish Congress

Taskforce gegen BDS-Bewegung

Moshe Kantor Foto: Marco Limberg

Der Chef des European Jewish Congress (EJC), Moshe Kantor, ist am Dienstag in seinem Amt bestätigt worden. Bei der EJC-Vollversammlung in Brüssel, an der 42 führende Vertreter jüdischer Gemeinden Europas teilnahmen, wurde Kantor für eine weitere Amtszeit wiedergewählt. Jonathan Arkush, der Präsident des Board of Deputies of British Jews, wurde zum Vorsitzenden bestimmt.

»Ich freue mich, einen solch großen Vertrauensbeweis von den jüdischen Gemeinden in Europa erhalten zu haben«, sagte Kantor in einem ersten Statement. Die Wahl sei eine positive Bestätigung der Arbeit, die der EJC in den vergangenen Jahren gemacht habe und für die Pläne, die er in den kommenden Jahren umsetzen möchte.

Zuwanderung »Die Situation unserer Gemeinden kann als die schwierigste nach dem Zweiten Weltkrieg beschrieben werden«, betonte Kantor. Antisemitismus, die Krise, die eine hohe Zuwanderung nach Europa zur Folge hätte, die Terrorgefahr und die wirtschaftliche Situation hingen alle miteinander zusammen und seien eine große Herausforderung für das europäische Judentum.

Bei der Vollversammlung wurden zudem Ziele festgelegt: Neben der Sicherheit und Stärkung der Gemeinden sowie der Zusammenarbeit mit der Europäischen Union steht auch der Kampf gegen die antiisraelische Boykottbewegung BDS auf der Agenda. Es wurde beschlossen, eine EJC-Taskforce gegen den BDS zu gründen. kat

Schweiz

»Man muss hartnäckig bleiben«

Der Präsident des Israelitischen Gemeindebundes Ralph Lewin über seine zu Ende gehende Amtszeit

von Peter Bollag  19.05.2024

Tikkun Olam

Jäten als Mizwa

In jüdischen Gemeinden in den USA boomt das Community Gardening. Häufig geht das geerntete Obst und Gemüse an Tafeln für Bedürftige. Ein Ortsbesuch in Atlanta

von Katja Ridderbusch  19.05.2024

Frankreich

Brandanschlag auf Synagoge: Polizei tötet Attentäter

In Rouen wurde am frühen Morgen offenbar ein Brandanschlag auf ein jüdisches Gotteshaus vereitelt

 17.05.2024

USA

Zeugnis ablegen nach dem 7. Oktober

Die Shoah Foundation dokumentiert auch die Erlebnisse Überlebender des Hamas-Massakers

von Jessica Donath  16.05.2024

Malmö

Ganz Schweden gegen Eden

Juden und Israelis verstecken sich in der Stadt – und feiern trotz allem beim Finale des Eurovision Song Contest

von Katharina Kunert  16.05.2024

Zürich

Die Frau hinter den Büchern

Als Literaturagentin kannte Eva Koralnik die Geheimnisse vieler berühmter Schriftsteller. Nun geht sie der Geschichte ihres eigenen Lebens nach

von Nicole Dreyfus  15.05.2024

Österreich

30 Millionen Euro für ein Rätsel

In Wien wurde ein angeblich letztes Gemälde Gustav Klimts versteigert. Doch viele Fragen bleiben offen

von Stefan Schocher  15.05.2024

Bulgarien

Held oder Antisemit?

In der Hauptstadt Sofia sorgt ein geplantes Denkmal für den ehemaligen Bürgermeister Ivan Ivanov für Streit

von Frank Stier  15.05.2024

Rom

Israel empört über »Rede voller Lügen« im Vatikan

Bei einer Veranstaltung einer vatikanischen Stiftung soll es am Samstag zu schweren Vorwürfen gegen Israel gekommen sein

 14.05.2024