USA

Synagoge und Schwulenbar

Vom FBI verhaftet: Conor Climo Foto: dpa

Die Polizei in Las Vegas hat einen jungen Mann festgenommen, der Anschläge auf eine Synagoge und eine Schwulenbar geplant haben soll. Wie die Jewish Telegraphic Agency berichtet, arbeitete der 23-Jährige für einen Sicherheitsdienst.

Das FBI hatte den Mann seit einiger Zeit beobachtet und bemerkt, dass er online mit weißen Rassisten in Kontakt stand. Dabei soll er regelmäßig abfällige rassistische, antisemitische und schwulenfeindliche Formulierungen benutzt haben.

Bombe Bei einer Hausdurchsuchung stellte das FBI handgezeichnete Pläne für Anschläge auf jüdische und LGBT-Einrichtungen sicher sowie Material zum Bau einer Bombe, eine Jagdflinte und ein Sturmgewehr.

Amerikanische Medien berichten, dass der Mann ein Scharfschützenkommando rekrutieren wollte und versucht haben soll, einen Obdachlosen zum Auskundschaften anzuwerben.

Angesichts der jüngsten Anschläge reagierten die jüdische Gemeinde und die schwullesbische Community erleichtert auf die Verhaftung des Mannes. Das American Jewish Committee (AJC) twitterte: »Wir sind dem FBI und allen, die daran beteiligt sind, die Angriffe dieses Bewaffneten zu verhindern, zu großem Dank verpflichtet.« ja

Niederösterreich

Allein in St. Pölten

Hans Morgenstern ist der letzte Jude in der Landeshauptstadt

von Peter Bollag  17.11.2019

Großbritannien

Wählt nicht unseren Chef!

Juden in der Labour-Partei wollen Jeremy Corbyn als Regierungschef verhindern

von Philip Plickert  16.11.2019

Diplomatie

»Wir lieben Israel«

Die Färöer-Inseln wollen eine offizielle Vertretung in Jerusalem errichten

 15.11.2019

Finnland

Kritik an »Arbeit macht frei«-Schild über Dorfkneipe

Der Inhaber sagte, es handele sich »bloß um einen Scherz«

 15.11.2019

Europa

Brain Date statt Blind Date

Zu einem neuen Gesprächsformat kamen am Sonntag 60 Teilnehmer aus 17 Ländern nach Berlin

von Tobias Kühn  14.11.2019

Italien

Unter Polizeischutz

Wegen antisemitischer Drohungen wird die Schoa-Überlebende Liliana Segre ständig von zwei Carabinieri in Zivil begleitet

von Andrea M. Jarach  14.11.2019