Film

Türkei adaptiert »Shtisel« für muslimisches Publikum

Foto: Netflix

Die israelische Erfolgsserie Shtisel wird in der Türkei für ein muslimisches Publikum adaptiert. Dies berichtete die Jewish Telegraphic Agency.

Die Serie, die im ultraorthodoxen Milieu im Jerusalemer Stadtteil Ge’ula spielt, ist weltweit ein Erfolg. Die 33 Folgen in drei Staffeln wurden zwischen 2013 und 2021 gedreht und sind in Deutschland auf Netflix zu sehen.

PREMIERE Laut türkischen Medien wird die Serie derzeit unter dem Titel »Ömer« für das türkische Publikum umgearbeitet und soll 2023 im STAR TV Premiere haben.

Über die Handlung des Films ist zurzeit noch nicht viel bekannt. Im Trailer sieht man den Protagonisten Ömer (Selahattin Pasali), der neben einer Moschee steht und offenbar gefangen ist zwischen den Rufen eines Imams auf der einen Seite und dem einer Frau – mit unbedecktem Haar – auf der anderen Seite.

Die Bilder lassen vermuten, dass das Hauptthema des Films darin bestehen könnte, dass Ömer zwischen religiöser Tradition und Säkularismus wählen muss.

AKIVA In der Serie Shtisel war dies kein zentrales Thema. Dennoch wird die Figur des Ömer mit Akiva in Shtisel verglichen und die Figur eines Imams mit Akivas Vater Shulem.

Die weibliche Hauptrolle in Ömer spielt die Schauspielerin Gökçe Bahadir. Die 41-Jährige wurde einem größeren jüdischen Publikum im vergangenen Jahr bekannt, als sie in der erfolgreichen türkischen Netflix-Serie Kulüp (»Der Klub«) mitspielte. Darin geht es um eine sefardische Familie in den Wirren der Politik der 40er- und 50er-Jahre in Istanbul. ja

Mexiko

Präsidentschaftskandidatin von Bewaffneten aufgehalten

Steckt ein Drogenkartell hinter dem bedrohlichen Zwischenfall?

 22.04.2024

Meinung

Antisemitische Verschwörungen, Holocaust-Relativierung, Täter-Opfer-Umkehr: Der Fall Samir

Der Schweizer Regisseur möchte öffentlich über seine wirren Thesen diskutieren. Doch bei Menschenhass hört der Dialog auf

von Philipp Peyman Engel  22.04.2024

USA/Israel

Biden: Pessach-Fest ist besonders hart für Familien der Geiseln

Die abscheulichen Gräueltaten der Hamas dürften niemals vergessen werden, sagt der Präsident

 22.04.2024

Ukraine

Mazze trotz Krieg

Kyivs älteste Synagogen-Bäckerei produziert seit Jahrzehnten, und nun auch bei Raketenbeschuss

von Michael Gold  22.04.2024

Pessach

Der eigene Exodus

Wie erlangt der Mensch persönliche Freiheit? Wir haben sechs Jüdinnen und Juden gefragt

von Nicole Dreyfus  22.04.2024

London

Initiative gegen Antisemitismus: Polizeichef soll zurücktreten

Hintergrund ist ein Vorfall bei einer antiisraelischen Demonstration

 22.04.2024

Columbia University

Nach judenfeindlichen Demos: Rabbiner warnt eindringlich

Jüdische Studierende sind auf dem Campus nicht mehr sicher, sagt Elie Buechler

 22.04.2024

London

Polizeichef steht in der Kritik

Die »Initiative Campaign Against Antisemitism« fordert den Rücktritt von Sir Mark Rowley

 21.04.2024

Großbritannien

Der erste Jude in 1000 Jahren

Nick Rubins ist neuer Sheriff von Nottingham – und hat nur bedingt mit Robin Hood zu tun

von Sophie Albers Ben Chamo  20.04.2024