USA

Potenzieller Attentäter gefasst

Der Täter wurde von einem Geheimagenten des FBI festgenommen. Foto: dpa

In der Stadt Toledo im US-Bundesstaat Ohio ist ein 21-jähriger Mann festgenommen worden, weil er einen Angriff auf eine Synagoge plante. Wie die Jewish Telegraphic Agency meldete, erzählte der junge Mann einem Geheimagenten des FBI, dass ihn der Synagogenattentäter von Pittsburgh zu der geplanten Tat inspiriert habe.

Dieser hatte am 27. Oktober während des Schabbatgottesdienstes in der »Tree Of Life«-Synagoge in Pittsburgh um sich geschossen und elf Menschen ermordet.

BEWUNDERUNG Nach Angaben aus Justizkreisen sagte der 21-Jährige dem Agenten: »Ich bewundere den Kerl. (...) Ich kann mir auch selbst vorstellen, eine Operation dieser Art durchzuführen.« Er wolle einen Rabbiner töten, verriet er dem Agenten, wie die Lokalzeitung »The Blade« unter Berufung auf eine eidesstattliche Erklärung des FBI berichtet.

Der Bundespolizei zufolge sagte der Mann auch, dass »jüdische Menschen böse sind und es verdient haben, was über sie kommt«.

Von einem Undercover-Agenten nahm er Waffen entgegen – und wurde festgenommen.

Anfang des Monats schickte er dem Agenten einen Plan für seinen Angriff auf eine der beiden Synagogen von Toledo und bat um Waffen und Munition. Am vergangenen Freitag nahm er die Waffen von dem FBI-Agenten entgegen – und wurde daraufhin festgenommen.

Ihm droht eine Haftstrafe von bis zu 20 Jahren.  ja

USA

Erste Erkenntnisse: Supermarkt-Attentat auch antisemitisch motiviert

Bei dem Amoklauf in einem Supermarkt in Buffalo wurden zehn Menschen erschossen und drei weitere verletzt

 16.05.2022

USA

Differenzen überbrücken

Ein Projekt in Miami bringt junge Leute aus der jüdischen Gemeinschaft und der Black Community zusammen

von Daniel Killy  16.05.2022

Österreich

Höchststand bei antisemitischen Übergriffen

Zahl im Vergleich zum Vorjahr um 65 Prozent gestiegen

 13.05.2022

Schweiz

Streitpunkt Organspende

Bei der Abstimmung am Sonntag möchte sich der Israelitische Gemeindebund nicht festlegen

von Peter Bollag  12.05.2022

USA

Recht auf Abtreibung?

Die meisten jüdischen Organisationen sind sich im Streit um den Schwangerschaftsabbruch in der politischen Einschätzung einig – in der halachischen Bewertung liegen sie teilweise weit auseinander

von Katja Ridderbusch  12.05.2022

Rumänien

Zu Gast in der Choral-Synagoge

Bei einem Arbeitsbesuch in Bukarest traf Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auch Vertreter der jüdischen Gemeinde

von Tobias Kühn  12.05.2022

Frankfurt

Warum wies die Lufthansa Juden ab?

Die Entscheidung, jüdischen Passagieren den Weiterflug nach Budapest zu verwehren, sorgt weiter für Wirbel

von Michael Thaidigsmann  11.05.2022

Oxford

Buße und Bibelworte auf Hebräisch

Vor 800 Jahren erließ der Erzbischof von Canterbury drastische Maßnahmen gegen Juden – jetzt entschuldigte sich die Kirche von England

von Michael Thaidigsmann  09.05.2022

USA

Die Gefahr im Blick

Von Chicago aus koordiniert ein neues Sicherheitszentrum die Abwehr antisemitischer Bedrohungen im ganzen Land

von Jérôme Lombard  09.05.2022