USA

Politik auf dem Sedertisch

US-Vizepräsidentin Kamala Harris Foto: imago images/ZUMA Wire

Es begann mit einem Tweet. Doug Emhoff, der (jüdische) Ehemann von US-Vizepräsidentin Kamala Harris, twitterte am Freitag: »Heute Abend hatten @VP und ich die Ehre, Pessach mit unseren fleißigen Mitarbeitern zu feiern, indem wir einen Seder in der Residenz der Vizepräsidentin abhielten. Egal, ob Sie mit Ihrer Familie, Ihren engsten Arbeitskollegen oder der von Ihnen gewählten Familie feiern, wir wünschen Ihnen allen ein frohes Pessachfest!«

Foto Auf dem Foto in dem Tweet sieht man eine Flasche Wein aus der Winzerei Psagot, einer Siedlung im Westjordanland nördlich von Jerusalem, auf dem Tisch stehen. Dies löste in den sozialen Medien einen Shitstorm von Anti-Besatzungs-Aktivisten aus. So twitterte James Zogby, Gründer des Arab-American Institute: »Psagots Weinberge befinden sich auf gestohlenem palästinensischen Land. Das ist nicht cool.«

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel anreichert. Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie Inhalte von Sozialen Netzwerken ansehen und mit diesen interagieren können.

Mit dem Betätigen der Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen Inhalte aus sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät nötig. Mehr Informationen finden Sie hier.

Harris’ Sprecher Herbie Ziskind erklärte, die Wahl des Weins sei keine politische Aussage. »Der Wein, der beim Seder serviert wird, sollte in keiner Weise ein Ausdruck der Politik sein.«

Die Tradition, einen Seder im Weißen Haus zu veranstalten, wurde 2009 vom damaligen Präsidenten Barack Obama ins Leben gerufen. ja

Nachruf

Trauer um Schoa-Überlebenden Elie Buzyn

Der französische Zeitzeuge starb im Alter von 93 Jahren

 24.05.2022

USA

Pionier aus den Rockies

Jared Polis ist der erste jüdische Gouverneur des Bundesstaats Colorado

von Katja Ridderbusch  23.05.2022

Tunesien

Tausende zum Fest in der Synagoge

Auf Djerba feierten Juden aus aller Welt Lag BaOmer – nach zwei Jahren Corona-Pause auch zahlreiche Israelis

 23.05.2022

Ukraine

Sicher in Uman

Viele Menschen finden im jüdischen Viertel Schutz vor Putins Krieg

von Aleksander Palikot, Maria Tymoshchuk  22.05.2022

USA

Kongress-Abgeordneter: »Lufthansa muss sich erklären«

Der Republikaner Chris Smith zeigte sich entsetzt über die Behandlung orthodoxer Juden durch die Fluggesellschaft

von Michael Thaidigsmann  17.05.2022

Ukraine

Wie ein Sozialwerk

Warum die jüdische Gemeinde auch in Kriegszeiten so effektiv arbeiten kann und im ganzen Land sehr angesehen ist

von Vyacheslav Likhachev  17.05.2022

USA

Erste Erkenntnisse: Supermarkt-Attentat auch antisemitisch motiviert

Bei dem Amoklauf in einem Supermarkt in Buffalo wurden zehn Menschen erschossen und drei weitere verletzt

 16.05.2022

USA

Differenzen überbrücken

Ein Projekt in Miami bringt junge Leute aus der jüdischen Gemeinschaft und der Black Community zusammen

von Daniel Killy  16.05.2022

Österreich

Höchststand bei antisemitischen Übergriffen

Zahl im Vergleich zum Vorjahr um 65 Prozent gestiegen

 13.05.2022