Griechenland

Pässe für Nachkommen von Schoa-Überlebenden

Atthen im Sommer 2016 Foto: Flash 90

Die Zentralorganisation der Juden in Griechenland hat einen Gesetzeszusatz begrüßt, laut dem Nachkommen von Schoa-Überlebenden sich um die Staatsbürgerschaft des Landes bewerben dürfen.

Reaktionen Der World Jewish Congress (WJC) teilte am Dienstag auf seiner Website mit, die jüdischen Gemeinden Griechenlands begrüßten diese Gesetzgebung. David Saltiel, Präsident der jüdischen Gemeinden, sagte der Nachrichtenagentur AFP, dies sei ein »moralischer Sieg« und »ein weiterer Schritt zur Anerkennung der Geschichte des Holocausts und der griechischen Juden«.

Bereits 2011 hatte die griechische Regierung eine Gesetzesänderung für Einwohner aus dem Ausland genehmigt. Damit erhielten Juden, die vor 1945 geboren worden waren, automatisch die griechische Staatsbürgerschaft. Betroffen waren etwa 300 Juden.

Von der neuen Regelung könnten vor allem ihre Kinder und Enkel profitieren – die meisten von ihnen leben in Israel. Während der Schoa wurde die jüdische Bevölkerung Griechenlands fast völlig ausgelöscht. Heute leben in Griechenland etwa 5000 Juden. ag

Österreich

George Soros’ Universität öffnet neuen Campus in Wien

Wegen politischen Drucks musste die von dem jüdischen Philanthropen gegründete Hochschule Budapest verlassen

 18.11.2019

Toronto

Ist koscheres Essen pro-israelisch?

Kanadischer Studentenverband will Hillel-Initiative »Kosher Forward« auf dem Campus nicht unterstützen

 18.11.2019 Aktualisiert

US-Präsidentschaftskandidatur

Michael Bloomberg entschuldigt sich bei Schwarzen

Der frühere New Yorker Bürgermeister räumt Fehler in seiner damaligen Amtszeit ein

 18.11.2019

Niederösterreich

Allein in St. Pölten

Hans Morgenstern ist der letzte Jude in der Landeshauptstadt

von Peter Bollag  17.11.2019

Großbritannien

Wählt nicht unseren Chef!

Juden in der Labour-Partei wollen Jeremy Corbyn als Regierungschef verhindern

von Philip Plickert  16.11.2019

Diplomatie

»Wir lieben Israel«

Die Färöer-Inseln wollen eine offizielle Vertretung in Jerusalem errichten

 15.11.2019