Basel

Moshe Baumel zum Rabbiner gewählt

Der 27-Jährige wird sein Amt im Oktober antreten

 24.08.2015 11:41 Uhr

Moshe Baumel Foto: dpa

Der 27-Jährige wird sein Amt im Oktober antreten

 24.08.2015 11:41 Uhr

Moshe Baumel wird Rabbiner der Israelitischen Gemeinde Basel (IGB). Bei der Wahl am Sonntag erhielt er 54 Prozent der Stimmen. Baumel war der einzige Kandidat. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 55 Prozent.

Der 27‐jährige Baumel ist verheiratet und hat vier Kinder. Wie die IGB mitteilte, wird er sein Amt Anfang Oktober antreten. Bis dahin werde sich sein Vorgänger Yaron Nisenholz von Israel aus um die rabbinischen Belange der Basler Gemeinde kümmmern. Nisenholz tritt im September eine Rabbinerstelle im Tel Aviver Stadtteil Nahalat Yitzhak an.

Biografie Moshe Baumel wurde in Litauen geboren. Er war noch ein Kleinkind, als seine Familie 1991 nach Deutschland auswanderte.

Er studierte am Berliner Rabbinerseminar, erhielt 2010 seine Smicha und war danach zwei Jahre lang Rabbiner an der Zwi‐Peres‐Chajes‐Schule in Wien. Im Sommer 2012 kehrte er nach Deutschland zurück und wurde Rabbiner in Osnabrück. ja

Essay

Kaddisch in Ruanda

Zwischen Gedenken und Geschichte – ein jüdischer Berliner in Afrika

von Mark Belkin  21.03.2019

Belgien

»Alle sollten sich informieren«

Arthur Langerman über antisemitische Postkarten, das Sammeln und ein Geschenk

von Michael Thaidigsmann  21.03.2019

Paris

In Erinnerung an Mireille

Vor einem Jahr wurde die französische Schoa-Überlebende Mireille Knoll ermordet

 20.03.2019