USA

Mann in Baltimore feuert auf jüdische Teenager

Foto: thinkstock

In der Nähe einer jüdischen Schule in Baltimore hat am Donnerstagnachmittag, dem ersten Tag von Rosch Haschana, ein Mann auf eine Gruppe jüdischer Teenager geschossen. Wie die Polizei mitteilte, habe der Schütze, während er auf die Gruppe zielte, »Juden, Juden, Juden« geschrien.

Die orthodoxen jungen Männer waren in der Nähe des örtlichen Bais Hamidrash zu Fuß unterwegs, als ein Auto nahe an sie heranfuhr, der Fahrer eine Luftdruckpistole zückte und mehrere Schüsse in ihre Richtung abfeuerte. Verletzt wurde bei dem Angriff niemand, aber es entstand geringer Sachschaden an einem der benachbarten Gebäude.

sicherheit Die Polizei fahndet nach dem Täter. Wie amerikanische Medien berichteten, soll er nach Beschreibung der Zeugen männlich sein, braunes Haar tragen, einen dunkleren Teint haben und »möglicherweise aus dem Nahen Osten stammen«.

Zu Beginn der Hohen Feiertage vergangene Woche haben jüdische Einrichtungen weltweit ihre Sicherheitsvorkehrungen aus Furcht vor antisemitischen Anschlägen erhöht. In vielen Ländern ist die Zahl derartiger Verbrechen seit dem jüngsten Israel-Gaza-Krieg im Juli deutlich gestiegen. ja

Großbritannien

Die Spur der verlorenen Bücher

Die Ausstellung »The Library of Lost Books« zeigt die akribische Suche nach den Bänden der Hochschule für die Wissenschaft des Judentums

von Sabine Schereck  23.06.2024

Russland

Russland: Anschlag auf Synagoge, Kirchen und Polizeiposten im Kaukasus 

Der Kaukasus bleibt Russlands Achillesferse. Immer wieder kommt es zu Anschlägen in der Region. Diesmal traf es eine Synagoge und zwei Kirchen in Dagestan

von André Ballin  23.06.2024

Ukraine

Fürs Überleben lernen

Wie jüdische Schulen mit Spenden und viel Improvisation dem Raketenterror Russlands trotzen

von Michael Gold  20.06.2024

Ukraine

Hilfsorganisation: Überlebende NS-Opfer nicht vergessen

Es gibt 40.000 ehemalige Zwangsarbeiterinnen sowie KZ-Überlebende

 18.06.2024

Ehrung

Daniel Radcliffe gewinnt Musical-Preis Tony Award

Geehrt wird er für eine Nebenrolle auf dem Broadway

 17.06.2024

Terror

30 Jahre nach Anschlag auf jüdische Gemeinde: Argentinien wird verurteilt

Bei dem Attentat in Buenos Aires im Jahr 1994 kamen 85 Menschen ums Leben

von Denis Düttmann  15.06.2024

Russland

US-Reporter Gershkovich wird vor Gericht gestellt

Gershkovich war am 29. März 2023 in Jekaterinburg verhaftet worden

von Steffen Grimberg  14.06.2024

Brüssel

Kräfte und Verhältnisse

Wie unruhig die politischen Zeiten nach der Europawahl werden, hängt von vielen Faktoren ab

von Michael Thaidigsmann  14.06.2024

Tschechien

»Sag den Jungs, dass ich noch spiele«

In Prag gedenkt man des jüdischen Fußballstars Pavel Mahrer, der das KZ Theresienstadt überlebte

von Kilian Kirchgeßner  14.06.2024