Moskau

Koscheres Sushi-Restaurant eröffnet

Sushi kann auch koscher sein. Hier: Angebot in einem Restaurant in Cäsarea (Israel) Foto: Flash 90

Koschere Kaviar-Imitation und mehr als 100 Sushi-Sorten: In Moskau hat mit »Kosher-Pirate« ein koscheres Restaurant geöffnet, das fast ausschließlich Essen in japanischem Stil anbietet. Das Lokal liegt zwischen der Moskauer Marina Roscha Synagoge und dem Jüdischen Museum und Toleranzzentrum im Norden der Stadt.

Soljanka Wie die Nachrichtenagentur »Jewish Telegraphic Agency« meldete, finden sich auch der Speisekarte auch nahöstlich inspirierte Sushi-Kombinationen wie »Shahshuka Fusion« sowie Pizza und Soljanka. Sushi ist bei Russen, die es sich leisten können, sehr beliebt. Alleine in Moskau bieten mehrere hundert Restaurants das japanische Gericht an.

Auch in mehreren koscheren Restaurants steht Sushi bereits auf der Speisekarte. Die Jewish Telegraphic Agency nannte als Beispiele das »LeChaim« in St. Petersburg und das »Jaffa« in Moskau. Die Kaschrut-Aufsicht über das neue Restaurant »Kosher-Pirate« hat Berel Lazar, russischer Oberrabbiner und Chabad-Rabbiner. ag

Diplomatie

»Entsetzen« über Israels Beobachterstatus in Afrikanischer Union

Vorige Woche gewährte der Staatenbund mit Sitz in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba Israel einen Beobachterstatus

 29.07.2021

Großbritannien

Mehr Angriffe gegen Juden in London nach Terrorwelle in Nahost

Chaim Hochhauser: »Wenn es in Israel hochkocht, kocht es hier auch hoch«

von Larissa Schwedes  29.07.2021

Großbritannien

London beschließt Bau eines Holocaust-Mahnmals

Eine Vertreterorganisation britischer Juden begrüßt die Pläne

 29.07.2021

Mexiko

Stadt der Tora

Ein Immobilienunternehmer möchte einen Ort des jüdischen Lernens errichten – der Grundstein ist bereits gelegt

von Andreas Knobloch  29.07.2021

Nachruf

Rudi Leavor ist tot

Der Präsident der jüdischen Gemeinde in Bradford (England) starb im Alter von 95 Jahren

 28.07.2021

USA

Protest gegen BDS-Resolution

Professoren, Dozenten und Mitarbeiter der City University of New York verlassen wegen des Textes ihre Gewerkschaft

 28.07.2021

Tokyo 2020

Algerischer Judoka verweigert Kampf gegen Israeli

Internationaler Judoverband suspendiert Athlet und Trainer – Olympisches Komitee will Sanktionen prüfen

 24.07.2021

2. August

Digitales Gedenken

Erinnerung an Ermordung von 500.000 europäischen Sinti und Roma durch die Nazis auch in diesem Jahr virtuell

 23.07.2021

Kuba

Verzweiflung und Frust

Wie die jüdische Gemeinde zu den Protesten gegen das Regime steht

von Andreas Knobloch  23.07.2021