Grossbritannien

Kein Schabbat in Aberystwyth

Seebad Aberystwyth Foto: dpa

Chassidim, die im walisischen Seebad Aberystwyth Urlaub machen wollten, müssen sich eine neue Bleibe suchen, da sie am Schabbat keine Kerzen mehr zünden dürfen. Wie der »Telegraph« berichtete, verbringen Hunderte orthodoxe Juden seit mehr als 20 Jahren ihren Sommerurlaub in Petre Jane Morgan, einer Wohnsiedlung, die der Universität des Städtchens gehört. Doch die Hochschulleitung verbietet seit Kurzem den Umgang mit offenem Feuer.

»Am Freitagabend Kerzen anzuzünden, ist Teil unserer Religion. Uns zu bitten, dies nicht zu tun, ist so, als würde man uns bitten, nicht mehr zu atmen«, sagte ein Sprecher des jüdischen Reiseveranstalters.

Die Universität behauptet, dass sie sich nach mehreren Unfällen durch brennende Kerzen in Rücksprache mit der örtlichen Feuerwehr dazu entschieden habe, offenes Feuer zu verbieten. Bemühungen, zwischen der Uni und den Charedim zu vermitteln, sind gescheitert. jta

BDS

Trump unterzeichnet Dekret gegen Judenhass an Hochschulen

Unis, die Antisemitismus auf ihrem Campus nicht konsequent genug bekämpfen, müssen mit Einbußen rechnen

 12.12.2019

Antisemitismus

»Eine globale Bedrohung«

Liebe Geft über Judenhass, US-Präsident Donald Trump und die Wirkung von Schoa-Erziehung

von Ayala Goldmann  12.12.2019

Brüssel

Erstes Kennenlernen

Die neue EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen trifft mit Repräsentanten aus Europas jüdischen Gemeinden zusammen

von Michael Thaidigsmann  12.12.2019

Israeli American Council

Von wegen bester Freund

Immer wieder macht US-Präsident Trump mit antisemitischen Anspielungen von sich reden – wie zuletzt bei einer Rede in Florida

von Daniel Killy  12.12.2019

Jersey City

»Angriff auf jüdische Gemeinschaft«

Attentäter postete vor der Attacke antisemitische Inhalte im Internet

 10.12.2019 Aktualisiert

Ungarn

Trauer um Bildhauer Imre Varga

Zu seinem Werk zählt unter anderem das Holocaust-Denkmal im Hof der Großen Synagoge in Budapest

von Gregor Mayer  10.12.2019