Grossbritannien

Kein Schabbat in Aberystwyth

Seebad Aberystwyth Foto: dpa

Chassidim, die im walisischen Seebad Aberystwyth Urlaub machen wollten, müssen sich eine neue Bleibe suchen, da sie am Schabbat keine Kerzen mehr zünden dürfen. Wie der »Telegraph« berichtete, verbringen Hunderte orthodoxe Juden seit mehr als 20 Jahren ihren Sommerurlaub in Petre Jane Morgan, einer Wohnsiedlung, die der Universität des Städtchens gehört. Doch die Hochschulleitung verbietet seit Kurzem den Umgang mit offenem Feuer.

»Am Freitagabend Kerzen anzuzünden, ist Teil unserer Religion. Uns zu bitten, dies nicht zu tun, ist so, als würde man uns bitten, nicht mehr zu atmen«, sagte ein Sprecher des jüdischen Reiseveranstalters.

Die Universität behauptet, dass sie sich nach mehreren Unfällen durch brennende Kerzen in Rücksprache mit der örtlichen Feuerwehr dazu entschieden habe, offenes Feuer zu verbieten. Bemühungen, zwischen der Uni und den Charedim zu vermitteln, sind gescheitert. jta

Washington

»Wir stehen auf«

Die pro-israelische Lobbyorganisation AIPAC ruft bei ihrer Jahreskonferenz zum Widerstand auf

 25.03.2019

Israel

Rumänien will Botschaft verlegen

Viorica Dancila kündigt Schritt bei AIPAC-Tagung an – Präsident Iohannis weist Äußerung zurück

 24.03.2019

Ukraine

Bretter, die die Macht bereiten

Der Komiker Wolodymyr Selenskyj hat gute Aussichten, nächster Präsident zu werden

von Denis Trubetskoy  24.03.2019