Europa

Jüdischer Weltkongress gratuliert von der Leyen

Ursula von der Leyen Foto: dpa

Der Jüdische Weltkongress hat Ursula von der Leyen zur Wahl als neue EU‐Kommissionspräsidentin gratuliert.

judenhass »Antisemitismus bleibt eine schlimme Bedrohung für viele der Juden in Europa, aber der WJC ist zuversichtlich, dass die Führungsstärke von Frau von der Leyen die vorhandenen institutionellen Mechanismen betonen wird, die Antisemitismus identifizieren und entwurzeln sollen«, sagte Ronald S. Lauder, Präsident des Jüdischen Weltkongresses (WJC) laut Mitteilung am Dienstag in New York.

Sicherheit Dass der Europäische Rat einstimmig die Erklärung zur Bekämpfung von Antisemitismus – und damit einhergehend die Entwicklung eines gemeinsamen Sicherheitskonzepts für einen besseren Schutz jüdischer Gemeinschaften und Einrichtungen in Europa – gebilligt habe, »hat eine klare Botschaft an die jüdischen Gemeinden gesendet«, schrieb Ronald S. Lauder. Der WJC sieht sich als Vertretung der nicht in Israel lebenden Juden. dpa/ja

USA

Sicher ist sicher

Viele Gemeinden lassen sich von speziellen Trainern schulen und üben das Verhalten für den Fall eines Terrorangriffs

von Daniel Killy  18.08.2019

Éva Pusztai

Apfelsuppe oder Der Duft von Heimat

Sie überlebte als Einzige ihrer Familie die Schoa. Mit 90 Jahren begann sie zu tanzen und bekocht ihre Familie

von Blanka Weber  18.08.2019

Zack Polanski

Grün, schwul, jüdisch

Der Londoner Lokalpolitiker kämpft für den Klimaschutz – und gegen Antisemitismus in den eigenen Reihen

von Daniel Zylbersztajn  17.08.2019