Krebserkrankung

Früherer Oberrabbiner Jonathan Sacks in Behandlung

Lord Sacks ist einer der profiliertesten jüdischen Gelehrten weltweit. Foto: imago/ZUMA Press

Großbritanniens ehemaliger Oberrabbiner Lord Jonathan Sacks hat sich wegen einer Krebserkrankung in Behandlung gegeben. Das teilte sein Büro am Donnerstagabend mit.

Bei Sacks sei »vor kurzem« ein nicht näher spezifizierter Krebs diagnostiziert worden sei. Der Rabbiner hoffe, »so bald wie möglich« an seine Arbeit zurückzukehren.

»Er bleibt positiv und optimistisch gestimmt und wird sich nun eine Zeitlang auf die Behandlung konzentrieren«, hieß es in der Erklärung. »Er freut sich darauf, so bald wie möglich an seine Arbeit zurückzukehren«.

Auch der israelische Präsident Reuven Rivlin wünschte dem früheren Oberrabbiner gute Genesung. »Werden Sie schnell wieder gesund. Wir brauchen Ihre Stimme mehr als jemals zuvor.«

Bücher Der 72-Jährige war von 1991 bis 2013 britischer Oberrabbiner und gilt seit langem als einer der profiliertesten jüdischen Gelehrten. Er hat zahlreiche Bücher verfasst und ist ein viel beschäftigter Gastredner bei Veranstaltungen weltweit. Sein jüngstes Buch, Moral, ein Kommentar zu einem jüdischen Gebetbuch, erschien vergangenen Monat.

Seit 2009 ist Sacks ein Lord und Mitglied des britischen Oberhauses. In einem 2012 veröffentlichten Buch schrieb er, dass er bereits zweimal wegen Krebs behandelt wurde. mth

USA

Mel Brooks dreht mit 94 erstes Polit-Video - und wettert gegen Trump

Brooks: »Trump unternimmt verdammt noch mal nichts gegen Corona«

von Barbara Munker  23.10.2020

Statistik

Studie: Zahl der Juden in Europa binnen 50 Jahren stark gesunken

Eine neue Umfrage gibt Auskunft darüber, wie groß die jüdische Gemeinschaft auf dem Kontinent wirklich ist

 22.10.2020

Schweiz

Auf Winter folgt Lewin

Mit knapper Mehrheit wählte der Israelitische Gemeindebund einen neuen Präsidenten

von Eugen El  22.10.2020

Frankreich

Für die Werte der Republik

Juden protestieren nach Mord an Lehrer bei Paris

von Michael Thaidigsmann  22.10.2020

Frankreich

Die Folgen der zweiten Welle

Corona zwingt auch jüdische Gemeinden zu strengen Vorsichtsmaßnahmen

von Christine Longin  22.10.2020

Antisemitismus

»Geh dein Gold zählen«

Gewerkschaftsboss McCluskey entschuldigt sich bei Ex-Banker und Labour-Politiker Peter Mandelson

 21.10.2020

Polen

Exportverbot für Koscherfleisch?

Die Nationalpopulisten wollen das Schächten verbieten – im Parlament wird um Details gerungen

von Gabriele Lesser  20.10.2020

Tschechien

Zwischen Sorge und Hoffnung

Die jüdischen Gemeinden im Land leiden finanziell unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie

von Michael Heitmann  21.10.2020 Aktualisiert

Chiune Sugihara

Litauen ehrt japanischen Judenretter

Der Diplomat ermöglichte 6000 Juden die Ausreise aus Kaunas

von Alexander Welscher  19.10.2020