New York

Festnahme nach Synagogenbrand

Das denkmalgeschützte Gebäude in der Lower East Side in Manhattan war am Sonntagabend in Flammen aufgegangen Foto: Screenshot NBC New York

Nach dem Großbrand in der historischen Synagoge Beth Hamedrash Hagodol in New York City am Sonntagabend ist ein 14-Jähriger wegen des Verdachts der Brandstiftung festgenommen worden. Das berichtete die »New York Post«.

Das 167 Jahre alte denkmalgeschützte Gebäude in der Lower East Side in Manhattan, das nicht mehr als Gotteshaus genutzt wird, war am Sonntagabend in Flammen aufgegangen. Feuerwehrleute konnten den Brand erst nach zwei Stunden unter Kontrolle bringen. Zwei von ihnen wurden bei den Löscharbeiten verletzt.

Überwachungsvideo Auf einem Überwachungsvideo waren nach Angaben der New York Post drei Teenager zu sehen, die sich rennend aus dem Gebäude entfernten. So kam die Polizei auf die Spur des mutmaßlichen jugendlichen Brandstifters.

Beth Hamedrash Hagodol war die erste aschkenasische Gemeinde, die in New York gegründet wurde. Sie entstand 1852 unter der Leitung von Rabbiner Abraham Ash als Beth Hamedrash, spaltete sich 1859 und wurde in Beth Hamedrash Hagodol umbenannt. 1885 erwarb die Gemeinde das Gebäude einer Baptistenkirche in der Norfolk-Straße in der Lower East Side von Manhattan.

Wegen Mitgliederschwund wurde die Synagoge 2007 aufgegeben. Bemühungen, das leer stehende Haus in ein Bildungszentrum umzuwandeln, sind bisher ohne Erfolg geblieben. ag

Italien

»Parallelen zu den 30er-Jahren«

Vor den Wahlen äußern sich Juden in Südtirol besorgt und wütend über die postfaschistische Partei »Fratelli d’Italia«

von Blanka Weber  25.09.2022

USA

Süße Frucht fürs süße Jahr

Im Süden Kaliforniens werden Granatäpfel angebaut – auch für Rosch Haschana

von Daniel Killy  24.09.2022

USA

Honig von Herzen

Wie aus einer Idee in Atlanta eine landesweite Spendenaktion für die Hilfsorganisation ORT erwuchs

von Jessica Donath  24.09.2022

Russland

»Mit besonderer Grausamkeit«

Der jüdische Oppositionelle Leonid Gosman ist schwer krank – und wurde dennoch zu Arrest verurteilt

von Michael Thaidigsmann  23.09.2022

Schweden

Das Ende von Bullerbü

Die jüdische Gemeinschaft ist nach der Parlamentswahl besorgt über den Rechtsruck im Land

von Elke Wittich  22.09.2022

Fernsehen

TV-Tipp: »Judenhass und das Feindbild Israel«

Welche Gefahren birgt der muslimische Antisemitismus? Eine neue ZDF-Reportage geht dieser Frage nach

von Lilly Wolter  21.09.2022

USA

Erstmals Rosch Haschana im Weißen Haus

Präsident Joe Biden lädt am 30. September zum Neujahrsempfang

 21.09.2022

Würdigung

Niederländischer Kardinal erhält Auszeichnung von Yad Vashem

Kardinal Johannes de Jong wird posthum zum »Gerechten unter den Völkern« erklärt

von Lilly Wolter  20.09.2022

Mexiko

Die Spur der verschwundenen Studenten

Die Regierung bittet Israel um die Auslieferung des untergetauchten früheren Kripo-Chefs Tomás Zerón

von Andreas Knobloch  19.09.2022