London

Betrunkene überfallen Synagoge

Die orthodoxe Synagoge im Londoner Stadtteil Stamford Hill Foto: Screenshot JA

Nach einem Überfall von Betrunkenen auf eine orthodoxe Synagoge im Londoner Stadtteil Stamford Hill hat die Polizei sechs Angreifer festgenommen, unter ihnen auch zwei Frauen.

Eine Gruppe von insgesamt 20 Menschen war am späten Samstagabend mit Gewalt in die Synagoge eingedrungen, wo sie Beter bedrohten und mit Stühlen nach ihnen warfen. Ein Polizeisprecher sagte der BBC, der Vorfall werde als antisemitisch eingestuft. Er habe jedoch keine Hinweise darauf, dass die Aktion von langer Hand geplant war.

Video Auf einem Video, das den Vorfall festhielt und auf YouTube gepostet wurde, ist laut einem Bericht der Zeitschrift »Jewish Chronicle« ein judenfeindlicher Ausruf eines der Eindringlinge zu hören.

Ebenfalls ist zu sehen, wie sich etwa ein Dutzend Beter mit Stühlen gegen die Angreifer verteidigten, als diese grölend versuchten, in den Gebetsraum einzudringen. Bei der Konfrontation gingen auch die Glasscheiben der Doppeltür am Eingang des Betraums zu Bruch.

In Stamford Hill leben viele orthodoxe Juden. Die Polizei will in dem Viertel jetzt verstärkt Präsenz zeigen.

Großbritannien

Feindlich gesinnte Stimmung

Ein Untersuchungsbericht der Studentengewerkschaft belegt, dass in ihren Reihen Juden systematisch diskriminiert werden

von Daniel Zylbersztajn-Lewandowski  05.02.2023

USA

Kiddusch ohne Fleisch

Eine Initiative versucht, Gemeinden von vegetarischem Catering zu überzeugen

von Jessica Donath  05.02.2023

Großbritannien

Lily Ebert erhält Ehrung von König Charles

Als junge Frau wurde die ungarische Jüdin in das KZ Auschwitz-Birkenau deportiert. Heute berichtet sie als Zeitzeugin

von Imanuel Marcus  02.02.2023

USA

Mann nach Brandanschlag auf Synagoge festgenommen

Fahndungserfolg für die Polizei: Der mutmaßliche Angreifer auf ein jüdisches Gotteshaus in New Jersey wurde verhaftet

 02.02.2023

Spanien

Hamas statt Tel Aviv

Barcelona will eine Annullierung der Städtepartnerschaftsvereinbarung mit der israelischen Stadt am Mittelmeer erreichen

von Imanuel Marcus  02.02.2023

Brüssel

»Der Eiserne Vorhang schließt sich wieder«

CER-Präsident Pinchas Goldschmidt wirft der russischen Führung vor, gezielt Antisemitismus anzufachen

 27.01.2023

Großbritannien

#BecauseImJewish: Kampagne gegen Judenhass

Eine Plakatkampagne soll auf zunehmenden Antisemitismus aufmerksam machen

von Imanuel Marcus  26.01.2023

Polen

Auschwitz-Gedenken ohne Russland

Erstmals in der Geschichte erhielt Moskau für die Feier des Jahrestags der Befreiung des ehemaligen KZ keine Einladung

 26.01.2023

Porträt

Allein unter Fremden

Rozette Kats überlebte die Schoa als Pflegekind in einer nichtjüdischen Familie. Ihre Eltern und ihr Bruder wurden in Auschwitz ermordet

von Tobias Müller  26.01.2023