London

Betrunkene überfallen Synagoge

Die orthodoxe Synagoge im Londoner Stadtteil Stamford Hill Foto: Screenshot JA

Nach einem Überfall von Betrunkenen auf eine orthodoxe Synagoge im Londoner Stadtteil Stamford Hill hat die Polizei sechs Angreifer festgenommen, unter ihnen auch zwei Frauen.

Eine Gruppe von insgesamt 20 Menschen war am späten Samstagabend mit Gewalt in die Synagoge eingedrungen, wo sie Beter bedrohten und mit Stühlen nach ihnen warfen. Ein Polizeisprecher sagte der BBC, der Vorfall werde als antisemitisch eingestuft. Er habe jedoch keine Hinweise darauf, dass die Aktion von langer Hand geplant war.

Video Auf einem Video, das den Vorfall festhielt und auf YouTube gepostet wurde, ist laut einem Bericht der Zeitschrift »Jewish Chronicle« ein judenfeindlicher Ausruf eines der Eindringlinge zu hören.

Ebenfalls ist zu sehen, wie sich etwa ein Dutzend Beter mit Stühlen gegen die Angreifer verteidigten, als diese grölend versuchten, in den Gebetsraum einzudringen. Bei der Konfrontation gingen auch die Glasscheiben der Doppeltür am Eingang des Betraums zu Bruch.

In Stamford Hill leben viele orthodoxe Juden. Die Polizei will in dem Viertel jetzt verstärkt Präsenz zeigen.

USA/Grossbritannien

Jüdische Gemeinden in Alarmbereitschaft

Nach der Geiselnahme durch einen offenbar islamistisch motivierten Briten in Texas gibt es Sorge vor neuen Angriffen

 21.01.2022

Einspruch

Das unbequeme A-Wort

Daniel Killy fordert nach der Geiselnahme in der Synagoge in Texas, Judenhass als Motiv konsequent zu benennen

von Daniel Killy  20.01.2022

USA

Traumatische Stunden

Nach der Geiselnahme in der Synagoge versucht die Gemeinde in Colleyville, in den Alltag zurückzufinden

von Daniel Killy  20.01.2022

Srebrenica-Bericht

Empörung über Gideon Greif hält trotz »Klarstellung« an

Der israelische Historiker rechtfertigt sich für seinen Srebrenica-Bericht – doch die Kritik an ihm wird immer stärker

von Michael Thaidigsmann  20.01.2022

Spanien

Der »Engel von Budapest«

Der Diplomat Ángel Sanz Briz rettete 5000 ungarischen Juden das Leben – in Madrid liegt jetzt eine Namensliste aus

von Andreas Knobloch  19.01.2022

Halacha

Wer gehört dazu?

Die Debatte um sogenannte Vaterjuden wird seit Jahrzehnten in vielen Ländern geführt. Ein Überblick

von Jérôme Lombard  19.01.2022

Synagoge Colleyville

Geiselnehmer war britischem Geheimdienst MI5 bekannt

Laut Bericht ist unklar, wie der vorbestrafte Mann in die USA fliegen konnte

 18.01.2022

Schoa

Historiker kritisieren Untersuchung zu Verrat an Anne Frank

Für die Entdeckungen gebe es keine Beweise, betonen die Forscher

 18.01.2022

Schoa

Jüdischer Notar soll Versteck von Anne Frank an Nazis verraten haben

Wer verriet Anne Frank? Ein Cold-Case-Team legte nun seine Ergebnisse vor

von Annette Birschel  18.01.2022