London

Betrunkene überfallen Synagoge

Die orthodoxe Synagoge im Londoner Stadtteil Stamford Hill Foto: Screenshot JA

Nach einem Überfall von Betrunkenen auf eine orthodoxe Synagoge im Londoner Stadtteil Stamford Hill hat die Polizei sechs Angreifer festgenommen, unter ihnen auch zwei Frauen.

Eine Gruppe von insgesamt 20 Menschen war am späten Samstagabend mit Gewalt in die Synagoge eingedrungen, wo sie Beter bedrohten und mit Stühlen nach ihnen warfen. Ein Polizeisprecher sagte der BBC, der Vorfall werde als antisemitisch eingestuft. Er habe jedoch keine Hinweise darauf, dass die Aktion von langer Hand geplant war.

Video Auf einem Video, das den Vorfall festhielt und auf YouTube gepostet wurde, ist laut einem Bericht der Zeitschrift »Jewish Chronicle« ein judenfeindlicher Ausruf eines der Eindringlinge zu hören.

Ebenfalls ist zu sehen, wie sich etwa ein Dutzend Beter mit Stühlen gegen die Angreifer verteidigten, als diese grölend versuchten, in den Gebetsraum einzudringen. Bei der Konfrontation gingen auch die Glasscheiben der Doppeltür am Eingang des Betraums zu Bruch.

In Stamford Hill leben viele orthodoxe Juden. Die Polizei will in dem Viertel jetzt verstärkt Präsenz zeigen.

Lebende Legenden

»Wüsste nicht, wie ich aufhören sollte«

Seine Gebäude sind unverkennbar: Der Architekt Frank Gehry wird 95

von Christina Horsten  28.02.2024

Bulgarien

Das zweite Leben des weißen Schwans

Die Synagoge von Widin erstrahlt nach ihrer Restaurierung in neuem Glanz und dient nun auch als Kulturzentrum

von György Polgár  27.02.2024

USA

Monica Lewinsky ist neues Gesicht eines Modelabels

Die Kampagne ist zugleich ein Aufruf an amerikanische Frauen, an Wahlen teilzunehmen

 27.02.2024

New York

Amerikanische Jüdin spendet eine Milliarde für Studiengebühren

Am Albert Einstein College of Medicine kann künftig umsonst studiert werden

 27.02.2024

Chemnitz

Die Holocaust-Überlebende Edith Heinrich ist gestorben

Heinrich und ihre Mutter wurden von einer Nichtjüdin gerettet

 27.02.2024

Nachruf

Jacob Rothschild, versierter Finanzier und Philanthrop

Der Bankier und Philanthrop wurde 87 Jahre alt

 27.02.2024 Aktualisiert

Ronald S. Lauder

Mann mit vielen Facetten

Der Philanthrop, Kunstsammler und Präsident des World Jewish Congress wird 80 Jahre alt

von Imanuel Marcus  26.02.2024

Ukraine

Müde, aber nicht ohne Hoffnung

Vor zwei Jahren entfachte Russland den größten Krieg in Europa seit 1945. Der Chefredakteur der Kyiver jüdischen Zeitung mahnt, dies nicht zu vergessen

von Michael Gold  23.02.2024

Schweiz

»Hamas-Verbot ist ein wichtiges Zeichen«

Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund begrüßt Beschluss der Regierung und fordert rasche Umsetzung

 22.02.2024