Schweiz

Basler Gemeinde-Chef tritt zurück

Nach nur einem Jahr legt der renommierte Aids-Forscher Manuel Battegay sein Amt nieder

 04.11.2019 11:38 Uhr

IGB-Präsident Manuel Battegay (58) Foto: Derek Li Wan Po

Nach nur einem Jahr legt der renommierte Aids-Forscher Manuel Battegay sein Amt nieder

 04.11.2019 11:38 Uhr

Der Präsident der Israelitischen Gemeinde Basel (IGB), Manuel Battegay, tritt zum 4. Dezember zurück. Dies gab er am Sonntag schriftlich bekannt. Als Grund nennt er die zeitliche Belastung.

chefarzt Der 59-Jährige ist Medizinprofessor und Chefarzt an der Basler Uni-Klinik. Eines seiner beruflichen Schwerpunkte ist die Immunschwächekrankheit Aids. Vielen gilt Battegay als einer der kompetentesten Aids-Forscher in Europa.

In seiner Rücktrittserklärung schreibt Battegay: »Die ehrenamtliche Arbeit als Präsident der IGB überstieg das Erwartete massiv.«

Vielen gilt Battegay als einer der kompetentesten Aids-Forscher in Europa.

Die »Anspruchshaltung« gegenüber dem Vorstand und ihm sowie seine Arbeitsbelastung hätten in den vergangenen Monaten ein derartiges Ausmaß erreicht, dass er dies mit seiner Verantwortung als Chefarzt und mit seinem Engagement als Forscher und Dozent nicht mehr vereinbaren kann.

Battegay verweist auf die Verdienste des Gemeindevorstands und dankt diesem für sein Engagement. ja

Geschichte

Polen rügt Bandera-Äußerungen von Ukraines Botschafter Melnyk als »inakzepabel«

Regierung: »So eine Auffassung und solche Worte sind absolut inakzeptabel«

 01.07.2022

Ukraine

Ein Stürmer aus Donezk

Der ehemalige Nationalspieler Anton Shynder tritt im Juli bei der Maccabiah für Deutschland an

von André Anchuelo  30.06.2022

USA

Das Recht auf Abtreibung

Wie amerikanische Juden auf das Urteil des Obersten Gerichtshofs reagieren

von Alicia Rust  30.06.2022

Krieg

Dieser kremlnahe russisch-jüdische Oligarch warnt Putin vor Zerstörung der Ukraine

Oleg Deripaska: »In Russland gibt es kein Potenzial für einen Regimewechsel«

 29.06.2022

Literatur

Auszeichnung für Péter Nádas

Der Schriftsteller wird im Oktober in Stockholm für seinen Roman »Aufleuchtende Details« geehrt

von György Polgár  29.06.2022

USA

Juden am Pranger

In Boston stellen Israelgegner im »Mapping Project« jüdische Institutionen und ihre vermeintlichen Verbindungen dar

von Daniel Killy  25.06.2022

Ukraine

Vergesst uns nicht!

Die Menschen im Land wünschen sich, dass die Anteilnahme des Westens beständig bleibt

von Vyacheslav Likhachev  25.06.2022

Studie

Deutschland strengt sich an – Ungarn ist sicherster Ort für Juden

Im Vergleich zwölf europäischer Länder wird hierzulande am meisten getan, was den Schutz jüdischen Lebens angeht

von Michael Thaidigsmann  24.06.2022

Vatikan

Papst erhält Hitler-Faksimile von Simon-Wiesenthal-Zentrum

In dem Brief fordert der spätere Diktator die Vertreibung der Juden aus Deutschland durch eine »Regierung der nationalen Stärke«

 23.06.2022