Canberra

341 Gefallene

Denkmal für australisch-jüdische Soldaten enthüllt

 13.08.2018 10:50 Uhr

Einer der bekanntesten jüdischen Soldaten des Ersten Weltkriegs war General John Monash (1865–1931). Foto: dpa

Denkmal für australisch-jüdische Soldaten enthüllt

 13.08.2018 10:50 Uhr

In Australiens Hauptstadt Canberra ist am Sonntag ein Denkmal mit den Namen der jüdischen Soldaten enthüllt worden, die in Kriegen für ihr Land gefallen sind. Wie die »Brisbane Times« berichtete, nahmen an der feierlichen Zeremonie im National Jewish Memorial Center auch der Generalgouverneur des Landes, Sir Peter Cosgrove, und der Generalstabchef der australischen Streitkräfte, Angus Campbell, teil.

Zahlen Nach Angaben von Historikern haben seit Ende des 19. Jahrhunderts rund 9000 australische Juden und Jüdinnen in den Streitkräften ihres Landes gedient, 341 von ihnen kamen dabei ums Leben.

Einer der bekanntesten jüdischen Soldaten des Ersten Weltkriegs war General John Monash (1865–1931). Die Einweihung des neuen Denkmals fand auf den Tag genau 100 Jahre nach Monashs Ritterschlag statt. Erst im Juli war in Canberra eine Skulptur errichtet worden, die an ihn erinnert. ja

Paris

Macron will härter gegen Antisemitismus vorgehen

Israels Premier Benjamin Netanjahu begrüßt Ankündigung des französischen Präsidenten

 21.02.2019

Italien

Die Eliten versagen

Warum das Land Antisemitismus-Skandale in Serie produziert

von Andrea M. Jarach  21.02.2019

Polen

Warschaus eiserne Lady

Mit Monika Krawczyk übernimmt eine erfahrene Managerin das Ruder des Jüdischen Gemeindebunds

von Gabriele Lesser  21.02.2019