Instagram

Urlaub beim Bademeister

Noch näher am Strand wäre schon im Wasser Foto: Schick am Strand

Sie wollten schon immer einmal in einem Hotel direkt am Strand absteigen? Abends den Sonnenuntergang anschauen, die Füße im Sand, und morgens sanft vom Wellenrauschen geweckt werden? Dann sollten Sie beim Wettbewerb der Stadt Tel Aviv und dem israelischen Tourismusministerium und dem Hashtag TAKEME2TELAVIV mitmachen. Der Wettbewerb findet in Kooperation mit der Website Hotels.com statt.

Verlost werden mehrere Übernachtungen in einem Fünf-Sterne-Haus nicht nur am Strand, sondern sogar mitten im Sand von Tel Aviv. »Hotel« kann man die Herberge nicht nennen, denn sie ist eine umgebaute Bademeisterhütte. Dennoch soll es an Luxus nicht mangeln. Denn das erste Projekt seiner Art in der ganzen Welt wird in Zusammenarbeit mit dem preisgekrönten Brown-Hotel in Tel Aviv gestaltet.

Luxus In den kommenden Tagen bereits wird mit den Arbeiten an der Bude der Bademeister des Frischman-Strandes begonnen. Das Ziel ist eine Luxussuite im Stil eines Fünf-Sterne-Hotels. Sogar Roomservice und ein persönlicher Butler stehen für die ultimative Erholung der Gäste zur Verfügung.

Die außergewöhnliche Kampagne soll auf Israel als Tourismusziel für die Winter- und Zwischensaison hinweisen. Die Gewinner, ein Paar aus jedem Land, werden im Zeitraum zwischen dem 15. und dem 25. März für jeweils vier Tage nach Israel geflogen. Tel Avivs Bürgermeister Ron Huldai freut sich, »denn dieses außergewöhnliche Projekt nutzt die weltbekannten Strände unserer Stadt auf kreative Weise. Es gibt uns eine weitere Möglichkeit, Tel Aviv als internationales Top-Touristenziel anzupreisen«.

Wer in der Hütte nächtigen will, muss sich auf der Seite http://en.citiesbreak.com registrieren und ein Foto auf Instagram hochladen. Auf dem Bild müssen die Bewerber vor der Kulisse ihrer eigenen Stadt zu sehen sein.

Doch damit nicht genug: Sie müssen beweisen, dass sie auch wirklich strandtauglich sind. Also rein in den Bikini oder die Badehose, Flip-Flops and die Füße und freundlich lächeln. Nicht fehlen darf das Schild in der Hand mit dem Hashtag TAKEME2TELAVIV und eine Erklärung, warum gerade Sie nach Tel Aviv möchten.

Terror

Wackeliger Waffenstillstand

90 Raketen fliegen innerhalb von zwei Tagen auf den israelischen Süden

von Sabine Brandes  25.02.2020

Israel

Schulen geschlossen – Straßen gesperrt

IDF reagiert auf Angriffe des Islamischen Dschihad mit Vergeltung in Gaza und Syrien

von Sabine Brandes  24.02.2020

Israel

Wieder Raketen auf den Süden

Extremistische Palästinenser feuern nach Zusammenstoß an der Grenze aus dem Gazastreifen

von Sabine Brandes  23.02.2020

Coronavirus

Hunderte Israelis in Quarantäne

Südkoreanische Touristen positiv getestet. Flugzeug aus Seoul abgewiesen

von Sabine Brandes  23.02.2020

Tel Aviv

Vision für 2030

Die Stadtverwaltung will den Tourismus fördern – und das Vermieten von Airbnb-Wohnungen beschränken

von Sabine Brandes  23.02.2020

Jerusalem

Attacke in der Altstadt

Angreifer ging mit Messer bewaffnet auf israelische Sicherheitskräfte los

 22.02.2020

Israel

Die Geiseln befreien

DIG-Präsident Uwe Becker fordert Bundesregierung auf, Zahlungen an die Hamas einzufrieren

von Marc Neugröschel  21.02.2020

Jerusalem

»Hasserfüllte Parade«

Außenminister Israel Katz fordert wegen antisemitischer Darstellungen Verbot von Straßenkarneval im belgischen Aalst

 20.02.2020

Nachrichten

Flugzeug, Einwanderer, Kunst

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  20.02.2020