Instagram

Urlaub beim Bademeister

Noch näher am Strand wäre schon im Wasser Foto: Schick am Strand

Sie wollten schon immer einmal in einem Hotel direkt am Strand absteigen? Abends den Sonnenuntergang anschauen, die Füße im Sand, und morgens sanft vom Wellenrauschen geweckt werden? Dann sollten Sie beim Wettbewerb der Stadt Tel Aviv und dem israelischen Tourismusministerium und dem Hashtag TAKEME2TELAVIV mitmachen. Der Wettbewerb findet in Kooperation mit der Website Hotels.com statt.

Verlost werden mehrere Übernachtungen in einem Fünf‐Sterne‐Haus nicht nur am Strand, sondern sogar mitten im Sand von Tel Aviv. »Hotel« kann man die Herberge nicht nennen, denn sie ist eine umgebaute Bademeisterhütte. Dennoch soll es an Luxus nicht mangeln. Denn das erste Projekt seiner Art in der ganzen Welt wird in Zusammenarbeit mit dem preisgekrönten Brown‐Hotel in Tel Aviv gestaltet.

Luxus In den kommenden Tagen bereits wird mit den Arbeiten an der Bude der Bademeister des Frischman‐Strandes begonnen. Das Ziel ist eine Luxussuite im Stil eines Fünf‐Sterne‐Hotels. Sogar Roomservice und ein persönlicher Butler stehen für die ultimative Erholung der Gäste zur Verfügung.

Die außergewöhnliche Kampagne soll auf Israel als Tourismusziel für die Winter‐ und Zwischensaison hinweisen. Die Gewinner, ein Paar aus jedem Land, werden im Zeitraum zwischen dem 15. und dem 25. März für jeweils vier Tage nach Israel geflogen. Tel Avivs Bürgermeister Ron Huldai freut sich, »denn dieses außergewöhnliche Projekt nutzt die weltbekannten Strände unserer Stadt auf kreative Weise. Es gibt uns eine weitere Möglichkeit, Tel Aviv als internationales Top‐Touristenziel anzupreisen«.

Wer in der Hütte nächtigen will, muss sich auf der Seite http://en.citiesbreak.com registrieren und ein Foto auf Instagram hochladen. Auf dem Bild müssen die Bewerber vor der Kulisse ihrer eigenen Stadt zu sehen sein.

Doch damit nicht genug: Sie müssen beweisen, dass sie auch wirklich strandtauglich sind. Also rein in den Bikini oder die Badehose, Flip‐Flops and die Füße und freundlich lächeln. Nicht fehlen darf das Schild in der Hand mit dem Hashtag TAKEME2TELAVIV und eine Erklärung, warum gerade Sie nach Tel Aviv möchten.

Israel

Wer bremst, verliert

In Tel Aviv wurde die erste Bike-Galerie eröffnet – ein Parkhaus für Fahrräder in einem Parkhaus für Autos

von Andrea Kiewel  20.02.2019

Literatur

»Erinnerung ist nicht statisch«

Der Schriftsteller Yishai Sarid über Auschwitz-Reisen junger Israelis, seinen Familiennamen und sein neues Buch

von Ayala Goldmann  19.02.2019

Wissenschaft

Israel will auf den Mond

Der jüdische Staat wäre das vierte Land, das mit einem Raumschiff auf dem Mond landet

 18.02.2019