Radsport

Simon Clarke gewinnt fürs »Team Israel« fünfte Etappe der Tour de France

Simon Clarke, Gewinner der fünften Etappe der Tour de France Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS

Am Ende der 5. Etappe der Tour de France lag der Australier Simon Clarke vom Team »Israel-Premier Tech« am Mittwoch vorn. Bei der nun dritten Tour-Teilnahme war der erste Tagessieg das Ziel. Der ist nun eingefahren. »Israel-Premier Tech« liegt damit im Gesamtklassement auf Platz 11.

Acht Fahrer gehören zum Team. Mit dabei ist unter anderem der vierfache Toursieger Chris Froome. Auch ein israelischer Fahrer gehört zum Aufgebot: Guy Niv, der bereits 2020 an der Tour de France teilnahm und das Rennen als 139. beendete.

Teamgründer ist der kanadische Investmentbanker Ron Baron. Medienberichten zufolge wolle die Mannschaft nicht nur den heimischen Radsport fördern, sondern auch bei der Tour für das Land werben. Auf der Tour-Webseite wird Miteigentümer Kevin Lam zitiert, der von sich sagt, ein »Botschafter Israels und des Weltfriedens zu sein«. ja

Israel

Gut gerüstet für die Zukunft

Grüße von Botschafter Ron Prosor zum Neuen Jahr

von Ron Prosor  23.09.2022

Jerusalem

Israel erwartet Zustrom von Juden aus Russland

Das Land bereitet sich auf eine große Einwanderungswelle aufgrund der Teilmobilisierung vor

 23.09.2022

Vereinte Nationen

Lapid warnt vor »Untergang der Wahrheit«

Der israelische Regierungschef sprach sich in New York für die Schaffung eines »friedlichen« palästinensischen Staates aus

von Michael Thaidigsmann  23.09.2022

Rosch Haschana

Teures Fest

Viele Israelis können sich ein Feiertagsessen kaum noch leisten

von Sabine Brandes  22.09.2022

Vereinte Nationen

Israels Premier will Zweistaatenlösung vorschlagen

Wenige Wochen vor den Parlamentswahlen setzt Yair Lapid bei der UN auf eine neue alte Idee

von Sabine Brandes  22.09.2022

Corona

»Verantwortung übernehmen«

Salman Zarka über die neue Covid-Welle in Israel, Infektionsschutz und Maßnahmen zu den Hohen Feiertagen

von Sabine Brandes  22.09.2022

Gedenken München 72

Elf goldene Sterne

Issac Herzog und IOC-Präsident Thomas Bach erinnerten in Tel Aviv an die ermordeten israelischen Athleten

von Sabine Brandes  21.09.2022

Israel

Mörder der 84-jährigen Israelin Shulamit Ovadia tot aufgefunden

Premier Lapid: »Dies ist ein schockierender Angriff eines verabscheuungswürdigen und feigen Terroristen«

von Sabine Brandes  21.09.2022

Terror

Gedenkfeier in Tel Aviv für Opfer des Olympia-Attentats 1972

Die Familien der Opfer, Israels Staatspräsident Herzog und IOC-Präsident Bach nehmen an dem Gedenken teil

 21.09.2022