Westjordanland

Palästinensische Autoattacke nahe Jerusalem

Der Vorfall ereignete sich in der Nähe der Siedlung Elasar. Foto: Flash90

Ein Palästinenser hat im Westjordanland mit seinem Auto zwei Israelis gerammt. Bei der Attacke wurden ein 17-Jähriger und eine 19-Jährige schwer verletzt, teilte der israelische Rettungsdienst am Freitag mit. Beide wurden in Krankenhäuser gebracht. Ein Polizist auf dem Nachhauseweg habe den Angreifer erschossen, teilte die Polizei mit. Der Vorfall hat sich nahe der Siedlung Elasar südwestlich von Bethlehem ereignet. Bilder vom Tatort zeigten ein auf dem Dach liegendes Auto im Graben neben einem Bushaltestellen-Häuschen.

Gusch Etzion Erst vergangene Woche war im Bereich Gusch Etzion südlich von Jerusalem die Leiche des 19 Jahre alten Soldaten Dvir Sorek gefunden worden. Das Opfer, das zur Tatzeit zivile Kleidung trug, war auch Jeschiwa-Student. Seine Leiche wies zahlreiche Stichverletzungen auf.

Zwei Tage nach dem Anschlag nahmen Sicherheitskräfte im Westjordanland zwei palästinensische Tatverdächtige fest. Es handele sich um zwei junge Männer – Jahrgang 1995 und Jahrgang 1989 – aus Beit Kahil nahe Hebron, teilte Israels Inlandsgeheimdienst Schin Bet mit. Der Jüngere sei ein Aktivist der radikal-islamischen Palästinenserorganisation Hamas. ja/dpa

Nahost

»Freiheit, Sicherheit und Würde«

US-Außenminister Blinken besucht Israel und die Palästinenser zu einer brisanten Zeit. Er appelliert an beide Seiten - und pocht auf die Zweistaatenlösung

 30.01.2023

Jerusalem

Trauer um Terroropfer

Unter großer Anteilnahme ist der 14-Jährige Asher Natan in Jerusalem beerdigt worden

 29.01.2023

Nahost

US-Außenminister Blinken besucht Israel

Gespräche mit Ministerpräsident Netanjahu und Außenminister Cohen geplant

 29.01.2023

Jerusalem

Neue Maßnahmen zur Terror-Bekämpfung beschlossen

Bürger sollen leichter und schneller Lizenzen für Schusswaffen bekommen, um sich zu schützen

 29.01.2023

Israel

Zwei weitere Angriffsversuche

Erneute Attacken palästinensischer Terroristen

 29.01.2023 Aktualisiert

Trauer

»Deutschland steht an Israels Seite«

Die Terroranschläge in Jerusalem sorgen auch international für großes Entsetzen und Mitgefühl

 28.01.2023

Jerusalem

»Unsere Herzen sind gebrochen«

Ein palästinensischer Terrorist hat sieben Israelis erschossen

von Sabine Brandes  29.01.2023 Aktualisiert

Negev-Wüste

»Botschaft an den Iran und China«

Die israelischen und amerikanischen Streitkräfte haben in Israel ein fünftägiges Manöver abgehalten

 27.01.2023

Israel

Gespannte Ruhe

Nach nächtlichem Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen ist das israelische Militär am Freitag weiterhin in Alarmbereitschaft

 27.01.2023