Israel

Minjan über den Wolken

Droht Flügen nach Dubai die Einstellung?
El Al reagiert mit dem Pilotversuch auf wiederholte Beschwerden von Fluggästen. Foto: Flash90

Die israelische Fluglinie El Al will ein Pilotprogramm zu festen Zeiten für das gemeinschaftliche Gebet auf ihren Flügen starten. Damit soll auf wiederholte Beschwerden von Fluggästen reagiert werden, die sich von nichtregulierten Gebetsversammlungen in den Flugzeuggängen gestört fühlten, wie israelische Medien am Montagabend berichteten.

Die jeweiligen Gebetszeiten sollen demnach durch das Kabinenpersonal zu Beginn jedes Fluges bekanntgegeben werden. Die Gebete sollen zu den angegebenen Zeiten nach dem Essen im hinteren Flugzeugteil abgehalten werden dürfen. Durch die Regelung sollen Gebete ermöglicht werden, ohne andere Passagiere zu stören, so El Al laut Bericht.

Religiöse Juden beten dreimal am Tag, wobei das jüdische Religionsrecht für bestimmte Gebete die Anwesenheit von mindestens zehn Männern (Minjan) fordert. Zwar haben sich einige führende Rabbiner laut Berichten dafür ausgesprochen, die Gebete während des Fluges im Sitzen zu sprechen. Besonders strengreligiöse Juden versammeln sich jedoch häufiger zum gemeinsamen Gebet in den Gängen. kna

Jerusalem

»Das ist das israelische Parlament« - »Das ist Demokratie«

Wie ihr Vorgänger Martin Schulz 2014 erntete EU-Parlamentspräsidentin Roberta Metsola in der Knesset Widerspruch - zum Eklat kam es aber nicht

von Michael Thaidigsmann  24.05.2022

Sicherheit

Anschlag gegen israelischen Politiker vereitelt

Israelische Sicherheitskräfte decken Hamas-Terrorzelle auf / Stadtbahn sollte mit Drohne angegriffen werden

von Sabine Brandes  24.05.2022

Israel

»Wir wollen nur die Wahrheit«

Im Skandal um verschwundene Kinder von Einwanderern aus dem Jemen ist ein Kindergrab geöffnet worden

von Sara Lemel  23.05.2022

Fußball

Salihamidzic attackiert Lewandowskis israelischen Berater. Dieser schlägt nun verbal zurück

Ein Mega-Wechsel von Lewandowski zum FC Barcelona scheint näher zu rücken

von Jordan Raza  23.05.2022 Aktualisiert

Israel

Abtrünnige Meretz-Abgeordnete zurück in Koalition

Jamina-Parlamentarier Nir Orbach droht anschließend mit Rückzug aus dem Regierungsbündnis

von Sabine Brandes  23.05.2022

Tourismus

»Es wird ein heißer Sommer«

Die Reisebranche erholt sich in einigen Bereichen schneller als erwartet

von Sabine Brandes  22.05.2022

Nachrichten

Kunst, Affenpocken, Seilbahn

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  22.05.2022

Diplomatie

Kulturstaatsministerin Roth zu Antrittsbesuch in Israel

Grünen-Politikerin besuchte am Sonntag Yad Vashem. Treffen mit Künstlern und Vertretern deutscher Stiftungen geplant

 24.05.2022 Aktualisiert

Israel

Unruhen und Festnahmen am Berg Meron

Bei den Feiern zu Lag BaOmer kam es zu Zusammenstößen zwischen streng religiösen Juden und der Polizei

 20.05.2022