Tel Aviv

Katze im Cockpit

Fast beste Freunde – am Boden zumindest: Katzen und Flugzeuge Foto: imago images/Panthermedia

Ein Platz an der Sonne, ausgestreckte Pfoten, halb geschlossene Augen – so können wohl nur Katzen ruhen. Dass sich die felligen Freunde dafür so manch seltsamen Ort aussuchen, dürfte für menschliche Mitbewohner nichts Neues sein. Zwischen frisch gewaschener Wäsche, in alten Kartons oder mitten auf dem Bett? Alles schon gesehen.

El Al Einen sehr ungewöhnlichen Ort allerdings hat sich vor ein paar Tagen eine Katze in Israel ausgesucht. Denn sie schlief im Cockpit eines EL-AL-Flugzeugs, das seit mehr als zwei Wochen auf dem geschlossenen Flughafen Ben Gurion in der Nähe von Tel Aviv geparkt war, wie die Seite »aeroTelegraph« berichtet und sich dabei auf einem Tweet des israelischen Ynet-Reporters Itay Blumenthal bezieht.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel anreichert. Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie Inhalte von Sozialen Netzwerken ansehen und mit diesen interagieren können.

Mit dem Betätigen der Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen Inhalte aus sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät nötig. Mehr Informationen finden Sie hier.

Eigentlich sollte das Flugzeug verschlossen gewesen sein, aber Katzen finden immer einen Weg, sich einen Zugang zu verschlossenen Räumen zu verschaffen. Die Mieze machte darüber hinaus dem Spruch »Katzen haben Krallen« ebenfalls alle Ehre: Sie tobte sich offenbar sehr intensiv im Cockpit aus und hinterließ diverse Kratz- und Bissspuren.

Wohin die Reise der Katze nach dem Fund im Cockpit ging, ist unbekannt: im besten Fall in Richtung Catering, um sich vor dem nächsten Mittagsschlaf den Bauch vollzuhauen. kat

Sicherheit

Israel stellt unterirdische Mauer entlang des Gazastreifens fertig

Um sich vor Angriffen der Terrororganisation Hamas zu schützen, hat Israel nach vier Jahren Bauzeit eine 65 Kilometer lange, unterirdische Mauer entlang des Gazastreifens fertiggestellt

 07.12.2021

Streitpunkte beigelegt

Israel wieder »herzlich willkommen« in EU-Forschungsprogramm

Israelische Wissenschaftler können auch künftig an der Förderung teilhaben - im Gegensatz zu anderen Drittstaaten

von Michael Thaidigsmann  07.12.2021

Interview

»Der Konsument profitiert«

Rabbi Aaron Leibowitz über die neue Kaschrut-Reform

von Sabine Brandes  06.12.2021

Israel

Ausbreitung des Virus geht trotz Omikron zurück

Die R-Rate sinkt wieder unter eins. Sorge, dass die neue Variante Kinder schneller infizieren könnte

 06.12.2021

Jerusalem

»Nicht gleichzeitig Uran anreichern und verhandeln«

Israels Premier Naftali Bennett fordert Entschlossenheit bei den Atomverhandlungen mit Iran

 05.12.2021

Kaschrut

Die umstrittene Reform

Ein neues Gesetz soll mehr Transparenz und Wettbewerb erlauben. Kritiker befürchten Verstöße gegen die Halacha

von Sabine Brandes  05.12.2021

Terror

Messerangriff in der Altstadt von Jerusalem

Bei dem Anschlag wurde ein Israeli in der Nähe des Damaskus-Tors verletzt

 06.12.2021 Aktualisiert

Nachrichten

Einspruch, Einkauf, Unglück

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  03.12.2021

Omikron-Variante

Israel stellt Handy-Überwachung von Infizierten ein

Abhängig von den Zahlen werde die Maßnahme zu einem späteren Zeitpunkt wieder in Erwägung gezogen

 03.12.2021