Bombenanschlag

Kampf der Unterwelt

Flammen und schwarzer Rauch: unmittelbar nach dem Bombenanschlag in Tel Avivs Innenstadt am Donnerstagmittag Foto: channel 2

Der Bombenanschlag, der sich am Donnerstagmittag in der Tel Aviver Innenstadt ereignete, hat Medienberichten zufolge einen kriminellen Hintergrund. Nach Polizeiangaben wurde ein Auto in die Luft gesprengt, das neben einem Bus gehalten hatte, dabei wurden mindestens sieben Menschen leicht verletzt. Zunächst hatten die Sicherheitskräfte einen Terroranschlag vermutet, da sich die Explosion in der Nähe des Verteidigungsministeriums ereignete. Nach einer ersten Untersuchung jedoch hieß es, dass der Anschlag mit dem Krieg der hiesigen Mafia zu tun habe.

Schock Der schwarze Rauch war schon von Weitem zu sehen. Dicke Schwaden zogen über die Jabotinsky- und Arlosoroffstraße mitten im Herzen von Tel Aviv. Diese Gegend ist um die Mittagszeit stets besonders belebt. Nach dem lauten Knall liefen viele Menschen aufgeregt durcheinander, andere blieben stehen und starrten geschockt in die Flammen. Die Angst vor Terroranschlägen ist ständiger Begleiter der Israelis.

Doch nach weniger als einer Stunde gab die Polizei Entwarnung. Mehrere Augenzeugen hatten angegeben, dass ein Motorradfahrer ein Objekt in den parkenden Personenwagen geworfen habe. Und in diesem Auto saß niemand anderes als Nissim Halperon, berüchtigter Chef des kriminellen Halperon-Clans. Offenbar habe es sich bei der Attacke um den Versuch einer rivalisierenden Bande gehandelt, den Mafiaboss aus dem Weg zu räumen. Halperon jedoch habe lediglich Kratzer abbekommen, hieß es im Armeeradio. Wieder einmal. Denn dieser Anschlag ist bereits der neunte innerhalb von zehn Jahren auf Halperon.

Mehr dazu in der kommenden Ausgabe der Jüdischen Allgemeinen.

Coronavirus

Neue Fälle in Israel bestätigt

Rückkehrer aus Italien erkrankt. Regierung rät von Reisen ins Ausland ab

von Sabine Brandes  28.02.2020

Wahlen

Netanjahu und Gantz gleichauf

In der letzten Befragung vor dem dritten Urnengang bekommt nach wie vor keiner der Blöcke eine Mehrheit

von Sabine Brandes  28.02.2020

Coronavirus

Die Panik wächst

Die Behörden versuchen, die Ausbreitung einzudämmen – mit zum Teil umstrittenen Maßnahmen

von Sabine Brandes  27.02.2020

Dschihad

Gaza, Gelder und Granaten

Nach Raketenbeschuss aus dem Palästinensergebiet fliegt die Armee Angriffe

von Sabine Brandes  27.02.2020

Nachrichten

Rennen, Kostüme, Koalas

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  27.02.2020

Knesset

Zum dritten Mal ins Wahllokal

Laut Umfragen bekommt auch am 2. März keiner der Blöcke eine Mehrheit

von Sabine Brandes  27.02.2020

Reisewarnung

»Eine Katastrophe« für EL AL

Die israelische Fluggesellschaft sieht wegen des Coronavirus wirtschaftlich extrem schwierigen Zeiten entgegen

von Michael Thaidigsmann  27.02.2020

Ägypten

Trauer um den »Pharao-Präsidenten«

Hosni Mubarak starb 91-jährig in Kairo

von Sabine Brandes  26.02.2020

Terror

Wackeliger Waffenstillstand

90 Raketen fliegen innerhalb von zwei Tagen auf den israelischen Süden

von Sabine Brandes  25.02.2020