Archäologie

Israelischer Taucher entdeckt Schwert aus Zeit der Kreuzfahrer

Im Meer vor Israel wurde ein 900 Jahre altes Kreuzfahrerschwert entdeckt (Bild: Gemälde der Belagerung von Konstantinopel durch Kreuzfahrer im Jahr 1203) Foto: picture-alliance / akg-images

Ein Taucher hat vor der israelischen Mittelmeerküste ein antikes Schwert geborgen, das aus Sicht von Experten aus der Zeit der Kreuzfahrer stammt. Die Israelische Antikenbehörde teilte mit, der Taucher sei für einen Wochenend-Tauchtrip im Norden Israels gewesen, als er unter Wasser historische Artefakte, darunter auch Anker, Töpferwaren und das etwa einen Meter lange Schwert entdeckte.

SAND Der Mann befand sich etwa 150 Meter vor der Küste entfernt in etwa fünf Meter tiefem Wasser, als er die Entdeckung machte. Den Experten der Antikenbehörde zufolge bot das Gebiet einstmals Schiffen Schutz und beherbergt viele archäologische Schätze, von denen einige bis zu 4000 Jahre alt sind.

Doch seien solchen Entdeckungen wegen des sich ständig bewegenden Sandes oft schwer zu finden. Aus Angst, dass auch sein Fund wieder begraben werden könnte, nahm der Taucher das Schwert mit an Land und übergab es der Antikenbehörde.

URKUNDE Die Waffe wird auf ein Alter von 900 Jahren geschätzt. »Es wurde mit Meeresorganismen verkrustet aufgefunden, ist aber offensichtlich aus Eisen«, sagte Nir Distelfeld, von der Abteilung für Raubprävention.

»Es ist aufregend, auf so einen persönlichen Gegenstand zu stoßen, der einen 900 Jahre zurück in eine andere Zeit versetzt mit Rittern, Rüstungen und Schwertern.« Das Schwert sollte gereinigt und weiter analysiert werden. Der Taucher erhielt eine Urkunde. ap

Israel

Naftali Bennett allein zu Hause

Israels Regierungschef steht in der Kritik, weil seine Familie trotz der Omikron-Ausbreitung ins Ausland verreist

von Michael Thaidigsmann  02.12.2021

Israel

»Know-how mit der Welt teilen«

Die Regierung in Jerusalem öffnet einen Twitter-Account für Informationen zur Pandemie

von Sabine Brandes  01.12.2021

Israel

»Miss Universe«-Wettbewerb soll trotz Corona stattfinden

Organisatoren halten trotz der Omikron-Variante an Austragung in Eilat fest

von Sabine Brandes  01.12.2021

Entwicklung

Tel Aviv ist die teuerste Stadt weltweit

Economist-Ranking: Die israelische Stadt löst sogar die französische Hauptstadt Paris ab

von Christoph Meyer  01.12.2021

Deutsche Sprache, deutsches Bier: Im Liebling-Haus in Tel Aviv wurde alles gekostet.

Trend

Germanit ist kein Tabu mehr

Deutschlernen ist in Israel stark im Kommen, als Fremdsprache wird es an Schulen angeboten

von Sabine Brandes  30.11.2021

Antisemitismus

Squash-Weltverband zieht Konsequenzen aus Israel-Boykott Malaysias

Weltmeisterschaft in Kuala Lumpur wegen verweigerter Visa abgesagt

 30.11.2021

Pandemie

Israelischer Experte: Einschätzungen zu Omikron verfrüht

Chefs von Pfizer und Moderna äußern sich indes skeptisch zur Wirksamkeit der Impfstoffe

 30.11.2021

Israel

Schwerer Verdacht

Zwei Kardiologen haben möglicherweise zahlreiche Patienten mit Corona infiziert - es könnte sich um Omikron handeln

 30.11.2021 Aktualisiert

Atomprogramm des Iran

Großbritannien und Israel fordern härtere Gangart

Der israelische Außenminister Yair Lapid traf sich in London mit seiner britischen Amtskollegin Liz Truss

 30.11.2021