Nahost

Hamas greift an - Israel reagiert

Die Hamas bombardiert aus von Gaza-Stadt aus Israel (Symbolbild, November 2018) Foto: dpa

Nach Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen hat die israelische Armee nach eigenen Angaben mehrere Stützpunkte der palästinensischen Terrororganisation Hamas angegriffen. Zuvor hatten palästinensische Terroristen fünf Raketen nach Israel abgefeuert. Nach Medienberichten schlug eine Rakete in einem Feld nahe der Stadt Sderot ein und löste ein Feuer aus.

VERANTWORTUNG  Die Stützpunkte der im Gazastreifen herrschenden Hamas wurden nach Angaben aus Sicherheitskreisen massiv beschädigt. Es gab allerdings dem Gesundheitsministerium in Gaza zufolge keine Verletzten.

Keine der palästinensischen Terrororganisationen übernahm die Verantwortung für die Raketen aus dem Küstengebiet.

Am Samstag hatten palästinensische Terroristen mithilfe einer Drohne vermutlich einen Sprengsatz nahe des Grenzzaunes platziert, teilte die Armee mit. Ein Militärfahrzeug sei leicht beschädigt worden. Es gebe aber keine Berichte über Verletzte.

ZIEL Ein Kampfflugzeug habe daraufhin die Gruppe Palästinenser angegriffen. Es gab zunächst keine Berichte über palästinensische Verletzte.

Die im Gazastreifen herrschende Hamas wird von Israel, den USA und der EU als Terrororganisation eingestuft. Sie hatte 2007 gewaltsam die Kontrolle im Gazastreifen übernommen. Ihr zentrales Ziel ist die Auslöschung des jüdischen Staates Israel.  dpa/ja

Wahlen

Gantz und Netanjahu gleichauf

92 Prozent der Stimmen ausgezählt. Lieberman fordert Einheitsregierung. Verhandlungen haben begonnen

von Sabine Brandes  18.09.2019

Jerusalem

Der Königsmacher

Ex-Verteidigungsminister Avigdor Lieberman ruft zu Bildung einer großer Koalition auf

 17.09.2019

Knesset

Netanjahu muss um Mehrheit bangen

Umfragen sagen knappen Wahlsieg von Herausforderer Benny Gantz voraus. Eine Mehrheit hat aber auch er nicht

 17.09.2019 Aktualisiert