Nahost

Gemeinsame Mission

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu: Israel ist »wichtigste Verteidigungslinie Europas in dieser Krisenregion«. Foto: Flash 90

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu sieht Deutschland und Israel in einer gemeinsamen Herausforderung im Kampf gegen den militanten Islamismus. Dieser wolle »die Welt erobern, viele unterjochen und andere zerstören – darunter meinen Staat«, sagte Netanjahu der Tageszeitung »Die Welt«: »Wir haben wieder eine gemeinsame Mission: sicherzustellen, dass die Freiheit gewinnt.«

verteidigungslinie Mit Blick auf die wachsende Kritik an Israels Siedlungspolitik forderte Netanjahu die Kritiker auf anzuerkennen, dass Israel die einzige Demokratie in einem »Meer autoritärer Regime« sei. Diese propagierten »einen radikalen Islam, der uns alle bedroht«. Israel sei »die wichtigste Verteidigungslinie Europas« in dieser Krisenregion.

Falle diese Linie, werde sich die Flüchtlingskrise für Europa noch einmal dramatisch verschärfen, warnte Netanjahu. »Ohne Israel würde der westliche Nahe Osten zusammenbrechen, und es würden noch einmal 100 Millionen Menschen zu denen, die bereits im Sog des islamistischen Mahlstroms stecken, hinzukommen.« Indem es sich selbst verteidige, schütze Israel deswegen zugleich Europa. epd

Israel

Gantz gibt Mandat zur Regierungsbildung zurück

Nach Premier Netanjahu scheitert auch der Herausforderer beim Versuch, eine Koalition zu formen

von Sara Lemel, Stefanie Järkel  20.11.2019

Israel

Steinmeier reist zum Welt-Holocaust-Forum

Mit der Veranstaltung in Jerusalem wird auch an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 75 Jahren gedacht

 20.11.2019

Nahost

Israels Luftwaffe reagiert auf Angriffe aus Syrien

Die IDF berichtet von »breit angelegten Angriffen« gegen Stellungen der syrischen Armee

 20.11.2019 Aktualisiert

Nahost

Raketen aus Syrien

Vier Geschosse wurden am Morgen auf die Golanhöhen abgefeuert – keine Einschläge in israelischen Gemeinden

von Sabine Brandes  19.11.2019

Fußball

Messi rettet Argentinien in Tel Aviv Remis gegen Uruguay

In dem umstrittenen Duell traf der Superstar am Montagabend zum 2:2

 18.11.2019

Israel

»Siedlungsbau kein Verstoß gegen das Recht«

Die US-Regierung sieht im Siedlungsbau keinen Verstoß gegen internationales Recht mehr

 18.11.2019 Aktualisiert