Flaschenpost

Fundstück in Akko

Gefunden wurde die Flaschenpost von der 14-jährigen Israelin Roni Aharon. Foto: imago

Die Flaschenpost eines fünfjährigen deutschen Jungen ist nach vier Monaten im Meer an Israels Küste gefunden worden. Die 14-jährige Israelin Roni Aharon erzählte dem TV-Sender Aruz 12, ihre Eltern hätten die Flasche mit dem Briefchen nahe Akko entdeckt, wie eine Sprecherin am Sonntag bestätigte.

»Der Brief war auf Deutsch und auf Englisch«, sagte die Jugendliche. »Es stand darin, dass der fünfjährige Noah und seine Eltern in Griechenland im Urlaub sind«, erzählte sie. »Er wollte versuchen, ob die Flasche irgendwo ankommt.«

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel anreichert. Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie Inhalte von Sozialen Netzwerken ansehen und mit diesen interagieren können.

Mit dem Betätigen der Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät nötig. Mehr Informationen finden Sie hier.

Die israelische Familie schrieb an eine E-Mail-Adresse, die in dem Brief genannt wird. »Sie haben eine sehr emotionale Antwort geschrieben«, sagte das Mädchen. »Der kleine Noah war total begeistert, dass die Flaschenpost angekommen ist.«

Die Eltern des fünfjährigen Versenders haben die Israelis nun nach Berlin eingeladen.

EINLADUNG Die Eltern – ein Ärztepaar aus Berlin – hätten Bilder geschickt und die Israelis nach Deutschland eingeladen. »Es ist ein schöner Gedanke, nach Berlin zu fliegen«, sagte die 14-Jährige lächelnd.

»Trotz allem ist es wichtig, nicht einfach Flaschen ins Meer zu werfen«, scherzte sie zum Schluss des Beitrags.

Raketenalarm an verschiedenen Orten in Israel

 14.04.2024

Teheran

Iran feuert zahlreiche ballistische Raketen auf Israel ab

 14.04.2024

Angriff

Iran feuert mehr als 100 Drohnen auf Israel ab

Die israelische Luftwaffe verfolgt die Drohnen und bereitet sich auf weitere Angriffswellen vor, zu denen auch Raketen gehören könnten

 13.04.2024

Israel schließt Luftraum wegen Drohnenangriffs aus Iran

 13.04.2024

Iranische Staatsmedien: Auch Raketen auf Israel abgefeuert

 13.04.2024

Deutscher Botschafter in Israel: Direktangriff wie noch nie - und es kann noch mehr kommen

 13.04.2024

Irans Staatsmedien bestätigen Beginn von Angriff auf Israel

 13.04.2024

Nahost

Israels Armeesprecher: Iran hat Drohnenangriff gestartet

Seit Tagen war das befürchtet worden, jetzt hat der Iran Israel mit Drohnen angegriffen

 14.04.2024 Aktualisiert

Terror

Berichte: Iran hat Angriff auf Israel begonnen

Dutzende Drohnen in Richtung Israel gestartet

 13.04.2024