Pandemie

Ende der Coronatests bei Einreise ab 20. Mai

Die Angst vor einer nächsten Welle ist noch immer da. Foto: Flash90

Die Einreise nach Israel für Besucher aus dem Ausland wird einfacher. Ab dem 20. Mai müssen sie keinen obligatorischen Coronatest mehr nach der Landung am Flughafen in Israel durchführen lassen. Das teilte das Gesundheitsministerium in Jerusalem am Wochenbeginn mit.

ANTIGENTEST Darüber hinaus dürfen Nicht-Israelis ab dem 10. Mai vor ihrer Reise einem Antigentest anstelle eines PCR-Tests durchführen lassen. Dieser darf nicht länger als 24 Stunden vor dem Flug zurückliegen. Das Ministerium gab bislang nicht an, ob der Test von einem offiziellen Anbieter durchgeführt werden muss.

Nach den bisherigen Coronavirus-Regeln muss sich jeder, der am internationalen Flughafen Ben Gurion landet, einem Test unterziehen, den die Reisenden selbst bezahlen müssen. Anschließend mussten sich die Ankommenden für 24 Stunden oder bis zum Erhalt der Testergebnisse in Quarantäne begeben, je nachdem, was zuerst eintritt.

»Das Coronatest-System wird bestehen bleiben, damit wir so schnell wie möglich reagieren können.«

gesundheitsminister nitzan horowitz

Gesundheitsminister Nitzan Horowitz sagte in einer Erklärung, dass das Coronatest-System bestehen bleiben werde, »damit wir in der Lage sein werden, es so schnell wie nötig zu reaktivieren«. Als Grund für den Wegfall der Testpflicht nannte er den stetigen Rückgang der Fälle.

Am Sonntag hatte es in Israel noch um die 16.000 aktive Covid-Fälle gegeben. Derzeit befinden sich 132 Patienten mit einem schweren Verlauf von Covid-19 im Krankenhaus, 53 müssen beatmet werden.

ABWASSER Währenddessen warnen einige Wissenschaftler vor einer möglichen neuen Welle der Pandemie. Eine Studie der Ben-Gurion-Universität (BGU), die vom Gesundheitsministerium gefördert wurde, basiert auf hochmoderner israelischer Abwasserüberwachung. Sie zeigt nicht nur die Existenz von Coronavirus-Fällen, sondern auch deren Variante.

Der Untersuchung zufolge gebe es eine »reale Gefahr einer weiteren internationalen Covid-Welle in diesem Sommer«. Dabei könne es sein, dass die Delta-Variante zurückkommt. Denn auch auf dem Höhepunkt der Omikron-Welle war Delta nicht ausgelöscht worden, so die Studie.

Nach der Überwachung der Muster der beiden Varianten kamen die Forscher zu dem Schluss, dass Omikron und seine Untervarianten wahrscheinlich bald verschwinden werden, Delta jedoch eine so starke Widerstandsfähigkeit gezeigt hat, dass es durchaus wieder auftauchen könnte.

»Unsere Ergebnisse zeigen, dass die Pandemie noch nicht vorbei ist und deuten darauf hin, dass es früher oder später eine weitere Welle geben wird, möglicherweise im Sommer oder am Ende des Sommers«, so Professor Ariel Kushmaro, der das Abwasser-Labor der BGU leitet. Die Bedeutung der Studie gehe dabei weit über Israel hinaus. Delta könnte weltweit in seiner bestehenden Form wieder auftauchen oder sich in Form einer neuen Untervariante ausbreiten, sagte er voraus.

Jerusalem

»Das ist das israelische Parlament« - »Das ist Demokratie«

Wie ihr Vorgänger Martin Schulz 2014 erntete EU-Parlamentspräsidentin Roberta Metsola in der Knesset Widerspruch - zum Eklat kam es aber nicht

von Michael Thaidigsmann  24.05.2022

Sicherheit

Anschlag gegen israelischen Politiker vereitelt

Israelische Sicherheitskräfte decken Hamas-Terrorzelle auf / Stadtbahn sollte mit Drohne angegriffen werden

von Sabine Brandes  24.05.2022

Israel

»Wir wollen nur die Wahrheit«

Im Skandal um verschwundene Kinder von Einwanderern aus dem Jemen ist ein Kindergrab geöffnet worden

von Sara Lemel  23.05.2022

Fußball

Salihamidzic attackiert Lewandowskis israelischen Berater. Dieser schlägt nun verbal zurück

Ein Mega-Wechsel von Lewandowski zum FC Barcelona scheint näher zu rücken

von Jordan Raza  23.05.2022 Aktualisiert

Israel

Abtrünnige Meretz-Abgeordnete zurück in Koalition

Jamina-Parlamentarier Nir Orbach droht anschließend mit Rückzug aus dem Regierungsbündnis

von Sabine Brandes  23.05.2022

Tourismus

»Es wird ein heißer Sommer«

Die Reisebranche erholt sich in einigen Bereichen schneller als erwartet

von Sabine Brandes  22.05.2022

Nachrichten

Kunst, Affenpocken, Seilbahn

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  22.05.2022

Diplomatie

Kulturstaatsministerin Roth zu Antrittsbesuch in Israel

Grünen-Politikerin besuchte am Sonntag Yad Vashem. Treffen mit Künstlern und Vertretern deutscher Stiftungen geplant

 24.05.2022 Aktualisiert

Israel

Unruhen und Festnahmen am Berg Meron

Bei den Feiern zu Lag BaOmer kam es zu Zusammenstößen zwischen streng religiösen Juden und der Polizei

 20.05.2022