Terror

Emotionales Posting von Bayern-Torwart Peretz

Foto: picture alliance / DeFodi Images

Bayern Münchens Fußball-Profi Daniel Peretz hat die Großangriffe der islamistischen Hamas in seinem Heimatland Israel scharf verurteilt. »Wir alle waren Zeugen - und sind es immer noch - unmenschlicher Massaker«, schrieb der 23 Jahre alte Torwart in einer emotionalen Botschaft auf der Social-Media-Plattform Instagram. 

Ganze Familien seien in ihren Häusern hingerichtet, hunderte junge Menschen auf einer Party in der Natur abgeschlachtet, und auch ältere Menschen und Babys entführt und in Gefangenschaft genommen worden, schrieb Peretz weiter: »Dies ist nur ein Bruchteil der von der Hamas begangenen Gräueltaten und Monstrositäten.«

Angesichts dieses »absolut Bösen« sei Israel »ein Leuchtturm der Macht, Widerstandskraft und Hoffnung«, das Land werde sich durchsetzen. Der im vergangenen Sommer vom israelischen Topclub Maccabi Tel Aviv zu den Bayern gewechselte Torwart bekräftigte in seinem Schlusssatz der Botschaft: »Ich stehe an der Seite Israels.«

Israel

Rüstungsexporte auf Höchststand

Auch die Bundesregierung gehörte zu den Kunden der israelischen Rüstungsindustrie

 17.06.2024

Israel

Premier Netanjahu löst Kriegskabinett auf

Likud-Abgeordneter: »Wir sind nicht mehr im Krieg«

von Sabine Brandes  17.06.2024

Essay

Warum?

Der Sohn meiner Freundin in Israel muss wieder als Soldat nach Gaza – in einen Krieg, der nicht mehr zu gewinnen ist

von Ayala Goldmann  17.06.2024

Nahost

Israels Armee warnt vor größerer Eskalation

Die Lage am Montagmorgen – und ein Ausblick auf den Tag

 17.06.2024

Israel

Ministerpräsident Netanjahu löst Kriegskabinett auf

Das dreiköpfige Gremium wurde nach den Massakern der Hamas gegründet

 17.06.2024

Krieg

»Taktische Feuerpause« Israels im Süden Gazas soll mehr Hilfslieferungen ermöglichen

Israels Armee will entlang einer Route im Süden Gazas täglich elf Stunden lang die Waffen schweigen lassen. So sollen mehr Hilfslieferungen ermöglicht werden

 16.06.2024

Israel

Zehntausende demonstrieren für Freilassung der Geiseln

Es ist der größte Protest seit Beginn des Gaza-Kriegs

von Gregor Mayer  15.06.2024

Krieg

Acht israelische Soldaten bei Einsatz in Rafah getötet

Ob ihr Fahrzeug auf eine Mine fuhr oder von Hamas-Terroristen direkt angegriffen wurde, ist bislang unklar

 15.06.2024

Hamas

»Sie wurden fast täglich gequält«

Die Eltern der befreiten Geiseln Andrey Kozlov und Almog Meir Jan berichten, welchen Psychoterror ihre Söhne durchleben mussten

von Sabine Brandes  14.06.2024