Israel

Einsatz an der Nordgrenze

Israelische Soldaten nahe Metulla an der Grenze zum Libanon Foto: Flash 90

Die israelische Armee hat nach eigenen Angaben mit einem Einsatz zum Aufspüren und Zerstören von Tunneln der libanesischen Hisbollah unter der israelisch-libanesischen Grenze begonnen. »Die Terrororganisation Hisbollah (...) setzt ihre Aktivitäten fort, die vom Iran unterstützt und finanziert werden, um ihre Terrorinfrastruktur gegen israelische Zivilisten zu schaffen«, erklärte die Armee am Dienstag.

Die Hisbollah sei für das Graben der »grenzquerenden Angriffstunnel« verantwortlich. Ob die Armee bisher einen Tunnel zerstört hat, wollte eine Sprecherin auf Nachfrage nicht sagen. In einer Mitteilung hieß es lediglich, die Armee habe Tunnel entdeckt, bevor sie genutzt werden konnten.

SPERRGEBIET Die Hisbollah steuere ihre Aktivitäten von Dörfern im Süden des Libanons aus und missachte UN-Resolutionen, hieß es. Mehrere Gebiete an der Grenze zum Libanon seien zum militärischen Sperrgebiet erklärt worden.

Israel hat in der Vergangenheit mehrfach Tunnel der radikalislamischen Hamas aus dem Gazastreifen nach Israel zerstört. Zudem baut Israel zum Schutz vor Angriffen der Hisbollah an der Nordgrenze eine neun Meter hohe Sperranlage. In zwei Jahren soll die Sperranlage an der gesamten Grenze zum Libanon fertig sein – rund 130 Kilometer.  dpa

Medizin

Studie: Kinder mit Covid-19 im Durchschnitt nach sechs Tagen gesund

Covid-19 ist am gefährlichsten für Ältere - Kinder und Jugendliche spüren nach einer Infektion oft nicht einmal Symptome

 04.08.2021

Israel

»Iran hat in zehn Wochen atomwaffenfähiges Material«

Israel warnt bei einem Treffen mit Diplomaten vor dem Atompotenzial der Mullahs

 04.08.2021

Corona-Pandemie

Deutsch-israelisches Forscherteam wertet weltweite Sterbedaten aus

Die neueste Studie geht davon aus, dass nicht alle Länder genaue Daten angegeben haben

 04.08.2021

Olympische Spiele

»Ich bin eben ein bisschen extrem«

Beatie Deutsch ist orthodox, fünffache Mutter und Marathonläuferin. Die israelische Meisterin will nun in Japan laufen – aber nicht am Schabbat

von Martin Krauss  04.08.2021 Aktualisiert

Terror

Drei Geschosse aus dem Libanon auf Israel abgefeuert

In mehreren Orten im Norden des Landes gab es Raketenalarm – Anwohner wurden aufgefordert, Schutzräume aufzusuchen

 04.08.2021

Corona

Israel erlässt neue Reisebeschränkungen

Auch geimpfte Israelis, die unter anderem aus Deutschland ankommen, müssen ab dem 11. August in Quarantäne

 04.08.2021

Israel

Neues Corona-Medikament soll Viruslast signifikant reduzieren

Ivermectin könnte helfen, die Infektionsdauer von Menschen, die sich mit Coronavirus infizieren, stark zu verkürzen

 03.08.2021

Corona

Exponentielles Wachstum: 3800 Neuinfektionen

Insgesamt gibt es derzeit 22.345 Patienten, 221 von ihnen sind schwer krank

von Eva Krafczyk  03.08.2021

Nahost

»Das ist genau der Grund, weshalb wir gegen Iran vorgehen müssen«

Nach dem tödlichen Angriff auf einen israelischen Öltanker meldet sich nun Verteidigungsminister Gantz zu Wort

 03.08.2021