Israel

»D.« wird neuer Mossad-Chef

Mossad-Chef Jossi Cohen soll im Sommer 2021 ausscheiden. Foto: Flash 90

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat
einen neuen Chef des Auslandsgeheimdienstes Mossad bestimmt. Der
bisherige Stellvertreter »D.« werde das Amt von Jossi Cohen übernehmen, teilte das Büro des Ministerpräsidenten am Dienstag in Jerusalem mit. Cohen hatte sein Amt Anfang 2016 angetreten und scheidet Berichten zufolge im Sommer 2021 aus.

KOMMISSION Der vollständige Name von »D.« wurde aus Sicherheitsgründen zunächst nicht genannt. Dem Netanjahu-Büro zufolge ist er ein langjähriger Mitarbeiter des Geheimdienstes. Seine Berufung muss noch von einer zuständigen Kommission gebilligt werden, dies gilt aber als sehr wahrscheinlich.

Offiziell heißt der Mossad »Institut für Aufklärung und besondere Aufgaben«. Dem Dienst werden spektakuläre Aktionen zugeschrieben, immer wieder gab es jedoch auch Kritik an seiner Vorgehensweise. Mossad-Agenten waren unter anderem an der Entführung des deutschen NS-Verbrechers Adolf Eichmann im Mai 1960 von Argentinien nach Israel beteiligt. dpa

Shireen Abu Akleh

Klage in Den Haag eingereicht

Al Jazeera bringt den Tod der Journalistin vor den Internationalen Strafgerichtshof

von Sabine Brandes  07.12.2022

Forschung

Genetischer Blick ins Mittelalter

Experten untersuchten DNA von Juden in Erfurt

von Sabine Brandes  06.12.2022

Westjordanland

Hochrangiges Mitglied des Islamischen Dschihad festgenommen

Der Mann wird verdächtigt, an terroristischen Aktivitäten beteiligt gewesen zu sein

 05.12.2022

Jerusalem

Unnötige Provokation

Die Vorhaben zu Rückkehrrecht und Konversion irritieren viele Juden in aller Welt

von Sabine Brandes  05.12.2022

Nachrichten

Besuch, Rakete, Schwindler

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  04.12.2022

Analyse

Wenig Hoffnung

30 Jahre nach den Osloer Abkommen tobt eine neue Terrorwelle

von Sabine Brandes  01.12.2022

Rahat

Schatzsuche im Brunnen

Drei Antiquitätenräuber wurden in der archäologischen Stätte von Horvat Maaravim auf frischer Tat ertappt

von Sabine Brandes  30.11.2022

Jerusalem

Netanjahu will mehr Zeit für Regierungsbildung

Likud will Gesetz ändern, um den wegen Steuervergehen vorbestraften Arie Deri wieder zum Minister zu machen

von Sabine Brandes  30.11.2022

Archäologie

3000 Jahre alter Skarabäus entdeckt

Nach Angaben der Altertumsbehörde stammt das Fundstück aus der Bronzezeit

 30.11.2022