Medien

BBC entschuldigt sich

Das Fernsehzentrum der BBC in London Foto: dpa

Die BBC hat sich für eine Überschrift entschuldigt, in der die drei palästinensischen Attentäter des Anschlags vom Freitag in Jerusalem als Opfer bezeichnet wurden. In einem ersten Bericht über die tödliche Messerattacke auf die israelische Grenzpolizistin Hadas Malka (23) in der Jerusalemer Altstadt hatten Mitarbeiter der BBC getextet: »Drei Palästinenser nach tödlichem Messerangriff in Jerusalem umgebracht«. Hadas Malka starb an ihren Verletzungen, die Attentäter wurden von der Polizei erschossen.

Statement Die BBC räumte am Sonntag ein, dass sich die Überschrift mehr auf die Angreifer als auf das Opfer konzentriert habe. »Wir räumen ein, dass unsere ursprüngliche Headline den Charakter der Vorfälle nicht angemessen wiedergegeben hat, und haben sie daher geändert«, hieß es in einem Statement der BBC, das von der »Times of Israel« zitiert wurde. »Wir haben nicht beabsichtigt, unser Publikum in die Irre zu führen, und bedauern, wenn wir Ärger verursacht haben.«

In der korrigierten Überschrift hieß es: »Israelische Polizistin in Jerusalem erstochen«. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hatte laut Medienberichten zuvor den Generaldirektor des israelischen Außenministeriums, Yuval Rotem, angewiesen, bei der BBC gegen die Überschrift zu protestieren. ag

Yad Vashem

Internationales Gedenken zum 75. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung

Staatsgäste aus mehr als 40 Ländern werden am Donnerstag in Jerusalem zum 5. Welt-Holocaust-Forum erwartet

 19.01.2020

Nahost

Israel baut Anti-Tunnel-Warnsystem an Grenze zum Libanon

Das unterirdische Überwachungssystem reagiert auf akustische oder seismische Signale

 19.01.2020

Russland

Kommt Naama bald frei?

Medienberichten zufolge erwägt Wladimir Putin vor seinem Jerusalem-Besuch die Begnadigung der jungen Israelin

von Sabine Brandes  17.01.2020

Nahost

Armee reagiert auf Angriffe aus Gaza

Palästinensische Terroristen feuern Mörsergranaten und attackieren Israel mit Sprengstoff-Ballons

von Sabine Brandes  17.01.2020

Spähprogramm

Menschenrechtler wollen Vertrieb von israelischer Spyware verhindern

Pegasus wird unter anderem verdächtigt, bei der Tötung des Journalisten Khashoggi eine Rolle gespielt zu haben

 16.01.2020

Jerusalem

Mutmaßlicher Sektenchef in Israel festgenommen

Der Mann soll mit 50 Frauen in einer abgeschotteten Anlage gelebt haben

 16.01.2020

Nachrichten

Roboter, Sekte, Satellit

Kurzmeldungen aus Israel

von Ingo Way  16.01.2020

Knessetwahl

Letzte Hoffnung

Arbeitspartei-Gescher und Demokratische Union wollen gemeinsam um Wählerstimmen links von der Mitte kämpfen

von Ralf Balke  16.01.2020

Wirtschaft

Pipeline in schwierigen Gewässern

Das Erdgasabkommen zwischen Israel, Griechenland und Zypern passt der Türkei nicht

von Michael Thaidigsmann  16.01.2020